Brettspiele günstig kaufen, Angebote, Schnäppchen
Key Flow

TEST // Key Flow

 

Key Flow 17

Sind wir nun auch bei dem Fazit angelangt. Key Flow ist ein sehr schönes Spiel, welches ich in meinen Runden bereits mehrmals auf den Tisch gepackt habe. Besonders interessant finde ich die Tatsache, dass man während des Spiels nur erahnen kann, wie viele Punkte die Gegner besitzen. Das Punkteverhältnis wird erst bei der Siegpunketwertung deutlich. Außer man heißt Sheldon Cooper und kann sich alle Keyple-Karten im Besitz der Mitspieler merken. Außerdem wurde der Frustfaktor deutlich verringert, da ich die Gebäude meiner direkten Sitznachbarn mitbenutzen kann (vorausgesetzt ich besitze die entsprechende Keyplekarte). Wie schön ist der Moment, wo ich realisiere, dass der Gegner genau die Karte spielt, die ich eigentlich benötige. Denn eigentlich brauche ICH das Sägewerk, da ICH mit dem Holz Siegespunkte holen kann und nicht ER. #Ironie #RAGE QUIT.

Ein negativer Punkt ist allerdings die Strategieplanung. Es ist absolut unmöglich genaue Planungen durchzuführen. Benötige ich evtl. mehr Holz um meine Scheune zu füllen oder doch eher mehr Stein für den Ausbau des Bildhauers. Es lässt sich ja schlecht vorhersagen welche Karten man genau erhält und welche Karten die Mitspieler wegschnappen.

Der Draft Mechanismus macht das Spiel simpel und für jeden zugänglich. Vor allem ist die Wartezeit in einer 6 Spieler Runde sehr gering, da alle Spieler gleichzeitig spielen. Es lässt sich auch zu zweit sehr gut spielen, da die Regeln extra angepasst wurden.

Keine Frage, es ist ein gelungenes Spiel(!) und jeder muss selber entscheiden ob er lieber „Key Flow“ oder „Keyflower“ spielen will. Mir stellt sich diese Frage nicht, denn ich sehe beides in verschiedenen Spielgruppen. "Keyflower" packe ich für Vielspieler auf den Tisch und "Key Flow" für meine Gelegenheitsspieler.

Nun muss ich aber auch weiter, denn das Dorf baut sich schließlich nicht von alleine. Horrido!

 

Key Flow Wertung

 

Bilder zum Spiel

Tags: 60-100 Minuten, Familienspiel, Handmanagement, Worker Placement, Städtebau, Kartenspiel

unser wertungssystem

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.