https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
TEST // BURGLE BROS.

TEST // BURGLE BROS.

 

 

fabian meine meinung überschrift

 

Burgle Bros. größte Stärke ist die Atmosphäre. Sofort hat es richtig viel Spaß gemacht, in die Rolle eines Einbrechers zu schlüpfen. Die gelungenen Illustrationen tragen wunderbar zum Spielgefühl bei.

Der Bewegungsmechanismus der Wachmänner ist innovativ und sorgt durch seine Unberechenbarkeit für ständige Hochspannung.

Das Knacken des Tresors ist sehr elegant gelöst und fügt sich nahtlos in den Spielfluss mit ein.

Der Schwierigkeitsgrad ist im Standardspiel sehr herausfordernd. Er kann durch verschiedene Stellschrauben und die Wahl des Szenarios noch zusätzlich erschwert oder auch erleichtert werden.

Gelegentlich kam es bei den Testpartien aber auch zu Frustmomenten. Manche Spiele wurden aufgrund einer unglücklichen Verkettung von Ereignissen und Raumkombinationen verloren. Doch welcher Einbruch verläuft schon nach Plan? Ein Quäntchen Glück gehört zum Gewinnen, wie bei einem erfolgreichen Einbruch eben auch, dazu.

Da das Spiel in etwa 5-10 Minuten wieder aufgebaut ist, war es nie schwer, sich für einen neuen Versuch zu motivieren.

Die Downtime ist gering. Die 4 Aktionen pro SpielerIn sowie die Bewegung des Wachmannes sind schnell und unkompliziert abgehandelt

Etwas gestört hat mich bei meinen Testpartien, dass meist nur eine Grundstrategie Sinn machte. Um die Wachmänner unter Kontrolle zu halten, bot es sich an, so schnell wie möglich Treppen zu suchen und sich im Gebäude zu verteilen.

Da aber die vielen verschieden Gebäudeteile jedes mal eine andere Kombination bilden und die Fähigkeiten der Einbrecher sehr unterschiedlich sind, bietet das Spiel dennoch genügend Abwechslung für viele Partien.

Ich hätte mir in der Anleitung einen Flavour-Text gewünscht. Leider bleibt offen, warum die Burgle Bros. ihre Einbrüche begehen. Sind sie moderne Robin Hoods, die die Beute unter den Armen verteilen, oder spielen wir geldgierige Verbrecher? Auch die Hintergrundgeschichte der einzelnen Charaktere wäre für mich interessant gewesen und hätte dem Spiel sicher noch mehr Atmosphäre verliehen.

Etwas irritiert hat mich, dass zwei Sätze Aufkleber mitgeliefert wurden. Einmal für den Standardcharakter und einmal für die fortgeschrittene Version. Leider ist nur ein Satz an Holzfiguren dabei, sodass vor der ersten Partie entschieden werden muss, wie die Figuren beklebt werden.

Die Spieldauer ist mit 45 –  90 Minuten passend angegeben. Das Spiel hat keine Längen, da ständig die Gefahr besteht, geschnappt zu werden.

Ich empfehle Burgle Bros. jedem, der kooperative Spiele mag. Aber auch in der Solo-Version funktioniert das Spiel sehr gut. Außerdem sollte jeder Fan von „Heist“-Filmen oder auch Serien à la Oceans Eleven, Olson Bande und Haus des Geldes einmal einen Blick auf Burgle Bros. riskieren.

Burgle Bros Bewertung

Bilder zum Spiel

 

 

Tags: 45-90 Minuten, Kickstarter, 1-4 Spieler, Erkunden, Kooperativ

Drucken E-Mail

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.