TEST // CLAIM

TEST // CLAIM - DUELL UM DEN THRON

CLAIM ist kein grübellastiger Strategiehammer, sondern eine schöne Mischung aus kleinen taktischen Abwägungen und einer Portion Kartenglück. Was ich an diesem Spiel besonders gut finde ist, dass es sich nicht abnutzt, wie andere Spiele, die nach den ersten drei Partien gefühlt komplett erkundet sind, sondern von Partie zu Partie interessanter wird. Die erste Phase des Spiels mag anfänglich wie ein reines Glücksspiel wirken, aber nach einigen Partien merkt man doch, dass man das Schicksal hier mehr in der Hand hat als angenommen.

claim 06

Was mir auch sehr gut gefällt ist, dass die Spielerinteraktion so hoch ist, dass man sich hervorragend dabei ärgern kann. Etwas Frustrationstoleranz wird vorausgesetzt. Das Gefühl, sich gegenseitig zu bekämpfen, wird durch die hervorragenden Illustrationen noch unterstützt. Der einzige Aspekt, der mir negativ auffällt ist, dass die Starthand manchmal mit so vielen niedrigen Karten bestückt ist, dass das Gefühl aufkommt, dem Gegner einfach ausgeliefert zu sein. Dies kommt allerdings eher selten vor und ist angesichts der kurzen Spielzeit, die bei erfahrenen SpielerInnen auch bei 15 Minuten liegen kann, durchaus verkraftbar.

CLAIM 2 mit mehr Fraktionen und einer Erhöhung der möglichen SpielerInnenanzahl auf 4 ist bereits erschienen. Weitere Teile sind angekündigt. Wer ein einfaches Spiel für zwei Personen sucht, ist mit CLAIM richtig beraten.

banner fantasywelt jetzt kaufen

 

Bilder zum Spiel

Tags: Graf Ludo, Sccott Almes, Game Factory, Stichspiel, 2 Spieler, Kartenspiel

Drucken E-Mail

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.