https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
TEST // ANDORIA BATTLEFIELDS

TEST // ANDORIA BATTLEFIELDS

In ANDORIA BATTLEFIELDS liefern sich 2-4 SpielerInnen ein Wettrennen, um die Monsterportale auf der anderen Seite des Schlachtfeldes zu schließen.

Die dazu gelieferte Hintergrundgeschichte geht nicht über Fantasy-Standard hinaus. Das möchten wir aber nicht negativ bewerten, da viele Spiele ganz ohne Geschichte auskommen müssen. Irritierend ist aber, dass vier Völker mit unterschiedlichen Stärken aufgeführt werden und dass diese vereint werden müssten, um die Monsterportale zu schließen, obwohl dies nicht ansatzweise im tatsächlichen Spiel umgesetzt wird. Portale sind keine zu sehen, es müssen auch keine Völker vereint werden und die Plättchen könnten zwar von aufmerksamen Zeitgenossen vielleicht den Völkern zugeordnet werden, aber das ist spielerisch unerheblich. Hier wurde Potential verschenkt, aber im Vergleich zu vielen anderen Spielen, wie gesagt, stellt dies sicherlich keinen großen Mangel dar.

andoria battlefields 33

 

Gut gefallen hat uns, dass, obwohl auf separaten Schlachtfeldtableaus gespielt wird, die SpielerInnen stark untereinander interagieren, da immer auch die Monster des rechten Schlachtfeldes kontrolliert werden und somit immer auf zwei Tableaus gespielt wird. Das ist originell und motiviert.

Die Downtime erhöht sich mit zunehmender Spieleranzahl, sodass wir das Spiel mit vier SpielerInnen nur bedingt empfehlen können, da hier unser Gegenüber völlig isoliert von uns spielt und die Wartezeit im Verhältnis zu der eigenen Spielzeit doch zuweilen recht lang wird. Die Spielzeit beträgt zu zweit etwa 20 und zu viert etwa 45 Minuten. Mit zwei oder maximal drei Spielern dauert ein Spiel auf Grund der geringen Anzahl an Feldern, die es zu überqueren gilt, meist nicht lange.

 

andoria battlefields 28

 

Die Spielzeit variiert allerdings auch durch den recht hohen Würfelglücksfaktor. Das Spiel ist sicherlich nichts für Personen, die sich sehr über Würfelpech ärgern können. Aber ANDORIA BATTLEFIELDS als Glücksspiel zu bezeichnen, würde dem Spiel sicherlich nicht gerecht. Durch die Vielzahl an Charakter und Möglichkeiten ist für ausreichend Abwechslung und Planung gesorgt. Wir empfanden die flotten Runden durchaus als unterhaltsam.

Dies wird auch durch das tolle Design unterstützt. Lediglich die dünnen Spieltableaus passen leider nicht so recht ins Bild, was dem eigentlich Spiel aber nicht schadet. ANDORIA BATTLEFIELDS kombiniert Planung, Bereichskontrolle und Würfelkampf und ist ein schönes, kurzweiliges Spiel für zwischendurch. Es macht Spaß, die eigene Taktik für den nächsten Zug zu planen und den MitspielerInnen mit Monstern das Heldenleben schwer zu machen.

 

 

Bilder zum Spiel

Tags: 30 Minuten, Familienspiel, Würfelspiel, 2-4 Spieler, Strategie

Drucken E-Mail

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.