TEST // SUPER COLT EXPRESS

TEST // SUPER COLT EXPRESS

Die Banditen des 2015 zum Spiel des Jahres gekrönten Titels COLT EXPRESS sind zurück. Wieder gehen sie ihrem Handwerk nach und rauben einen Zug aus. Dieses Mal aber schneller! Auf alle Behäbigkeiten wurde verzichtet, um aus diesem Kartenspiel rasante Westernaction zu machen. Rauchende Colts inklusive, versteht sich.

 

infos zum spiel

Bei dem hier vorgestellten Spiel handelt es sich um ein Exemplar aus meiner persönlichen Sammlung.
Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

 

Worum geht es in dem Spiel?

 

COLT SUPER EXPRESS ist ein Take that!-Kartenspiel, das auf dem sehr erfolgreichen Spiel COLT EXPRESS basiert. Die Thematik ist die gleiche geblieben. Banditen überfallen einen Zug im Wilden Westen. Allerdings nicht als Bande, sondern jeder versucht mit der meisten Beute zu entkommen. Beste Voraussetzungen für ein ordentliches Gerangel. Jede Runde wird eine Mini-Programmierung abgehandelt, die aus drei Aktionen besteht, die nacheinander ausgeführt werden.

colt super express 35

Zu Beginn sucht sich jeder Spieler einen Charakter aus und erhält vier Aktionskarten und eine Spielfigur. Die verschiedenen Charaktere unterscheiden sich rein optisch. Die Karte mit der Lokomotive wird ausgelegt und die Wagonkarten werden gemischt. Für jeden Spieler wird nun ein Wagon hinter die Lokomotive gehängt und dann noch ein weiterer. Auf der Rückseite der Wagons ist der Beutewert angegeben, den ein Räuber erhält, sollte er sich diesen Wagon sichern. Es gewinnt, wer der letzte Räuber ist, der noch auf dem Zug steht, oder der Räuber mit der meisten Beute. Jeder stellt seine Spielfigur in den Zug und der Startspieler wird ermittelt. Die Figuren können im Zug oder auf dem Dach sein und nach links oder nach rechts schauen. Mit den vier Aktionskarten können sich die Spieler ein Zugabteil weiter in Blickrichtung bewegen, auf das Dach oder wieder herunter klettern, die Blickrichtung ändern oder den Revolver abfeuern.

colt super express 33

In jeder Runde sucht sich jeder Spieler drei der vier Karten aus und legt diese verdeckt und in der gewünschten Reihenfolge auf den Tisch. Die Karte, welche als erstes ausgeführt werden soll, liegt ganz oben. Nun wird reihum jeweils eine Karte aufgedeckt und abgehandelt. Hierbei ist nicht ganz klar, ob alles klappt, was geplant wurde. Sollte nämlich auf jemanden geschossen werden, wird der Charakter bewusstlos und die Figur wird einen Wagon weiter geschoben und hingelegt. Die nächste Aktion verpufft und wird zum Aufstehen genutzt. Außerdem lässt sich ja nur erahnen, was die Mitspieler, die vorher an der Reihe sind, aushecken und wo sie am Ende ihrer Runde stehen werden. Sollte eine Figur vom Zug geschossen werden, scheidet sie aus. Am Ende jeder Runde wird der letzte Wagon abgekoppelt. Sollte sich noch eine Figur darauf befinden, scheidet sie aus. Die Figur, die am nächsten zum abgekoppelten Wagon steht, bekommt die Karte und somit die Beute auf der Rückseite. Ist der letzte Wagon abgekoppelt, endet das Spiel. Alternativ endet das Spiel, wenn nur noch ein Bandit am Leben ist.

 

Erweiterungen

 

Im Spiel sind zwei Erweiterungen enthalten, die aus zwei Aktionskarten bestehen. Die Karte „Gute Reflexe“ sorgt dafür, dass ein bewusstloser Charakter direkt aufstehen und schießen kann. Sollte er allerdings nicht bewusstlos sein, wird er es dadurch. Die andere Karte ist das Pferd. Wer das Pferd spielt, springt vom Zug und reitet direkt an die vorderste Position in der Lokomotive. Weit weg von dem letzten Wagon und der Chance auf Beute, aber vielleicht in Sicherheit. Sollte eine Figur vom Zug geschossen werden, aber die nächste Karte, die dieser Spieler aufdeckt, ist das Pferd, ist dies die Rettung. Sind alle Karten im Spiel, wählen die Spieler drei von sechs Karten aus.

colt super express 30

 

Zurück in die Zukunft

 

Eine Promokarte liegt dem Spiel noch bei. Der DeLorean aus „Zurück in die Zukunft“ ist wieder mit dabei. Dieser fährt vor dem Zug und sollte er betreten werden, wird die Figur in den letzten Wagon gesetzt und alle gespielten Aktionskarten kommen wieder auf den Stapel und werden vom Spieler noch einmal ausgeführt. So, als wäre der Spieler durch die Zeit gereist.

 

Material

 

In der Schachtel befinden sich 56 Karten, 7 Spielfiguren und 2 Anleitungen. Die Karten sind alle voll bedruckt und in Leinenqualität. Leider ist eine der Karten eine Anleitung dafür, zwei Karten auszutauschen, die scheinbar Fehldrucke sind. Die korrekten Karten liegen bei. Das Artwork ist große Klasse, insbesondere für so ein kleines Kartenspiel. Jede Aktionskarte ist individuell gestaltet worden. Sogar die Schachtelinnenseite wurde hübsch bedruckt. Die Spielfiguren sind von gleicher Größe und Qualität wie im klassischen COLT EXPRESS. Das Material ist top. Die Anleitungen sind sehr überschaubar, aber gut geschrieben. Es gibt für jede Aktion ein grafisches Beispiel. Die zweite Anleitung ist nur für die Erweiterungen. Schade ist nur, dass die Regeln für den DeLorean nur online zur Verfügung stehen.

colt super express 37

 

Tags: TSD20, Take That!, 15 Minuten, Aktionen programmieren, 3-7 Spieler, Kartenspiel

unser wertungssystem

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.