Test: Leo muss zum Friseur von Abacus Spiele

Geschrieben von Daniel Krause.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Test: Leo muss zum Friseur von Abacus Spiele

"Leo muss zum Friseur" ist das neue Kinder- und Familienspiel von Abacus Spiele. Es scheint nach dem ersten Studium der Anleitung eine Adaption von "Memory" zu sein. Beim Test wird aber schnell klar, dass es doch einiges mehr ist. Das neue Spiel von Leo Colovini weiß nicht nur durch seine Optik zu überzeugen! 

 

"Leo" der Löwe muss zum Friseur. Die Mähne will gar nicht mehr aufhören zu wachsen. Dafür haben bei diesem kooperativen Spiel alle Spieler 5 Runden Zeit. Zeit ist ein guter Stichpunkt, denn davon hat Leo nur wenig. Ständig trifft er im Dschungel andere Tiere, die ihn immer wieder abzulenken wissen. 

Leo muss zum Friseur TEST

Wie funktioniert das Spiel?
Zur Vorbereitung wird das Startplättchen ausgelegt.

Davon ausgehend werden die 30 Wegplättchen verdeckt hintereinander und um beliebig viele Ecken ausgelegt. Am das Ende des Weges kommt das Zielpättchen.

Nun wird Leo und vier Haarteile bereitgelegt, als auch der Wecker, der die Zeit anzeigt. Jeder Spieler bekommt Handkarten, die er je nach Schwierigkeitsgrad verdeckt hält oder offen auslegt.

Die Holzfigur von Leo wird auf den Start gelegt und schon geht es los. Startspieler ist natürlich derjenige mit den längsten Haaren.

Nun legt jeder Spieler nacheinander eine seine Handkarten ab um Leo zu bewegen. Legt er zum Bespiel eine blaue zwei ab, bewegt sich Leo zwei Felder und das entsprechende Feld wird umgedreht. Befindet sich darunter ein blaues Plättchen, so wird keine Zeit verloren. Falls es eine andere Farbe ist, wird die Uhr entsprechend der aufgedruckten Zeit vorwärts gedreht. Zeigt das Plättchen einen Wegweiser, so wird die Uhr ebenfalls nicht vorwärts gedreht.

Das Spielmaterial:
Eines ist klar, dass Material ist optisch sehr gut gelungen und gut verarbeitet. Alleine die Verpackung lädt immer ein, sich endlich mal wieder mit Leo auf den weg zu machen. Auch die Verarbeitung der Plättchen und Handkarten ist wie von Abacus spiele gewohnt gut gelungen.

Fazit:
Was für ein tolles Spiel. so einfach es am Anfang erscheint, ist es nicht. Es ist eines der besten Familienspiele, die wir seit langem auf dem Tisch hatten. Zum einen fördert es das Erinnerungsvermögen von jung und alt. Zum anderen ist es ein Spiel, bei dem die Familie zusammen halten muss. Durch die Varianten im Schwierigkeitsgrad, kann es wunderbar an das Alter der Kinder angepasst werden. Wer nach einem anspruchsvollen, liebevoll gestalteten Kinder und Familienspiel sucht, wird hier fündig. Das gibt von uns volle fünf Sterne, die verdient sind.

 

 Leo muss zum Friseur AuszeichnungLeo muss zum Friseur Kinderspiel

 

Bitte unterstützen Sie uns. wenn Sie das Spiel kaufen wollen bitte über diesen Link:

Weitere Artikel

Haben Sie schon mal Post vom Bundespräsidenten bekommen? Ich auch nicht. Erika und Martin Schlegel hingegen schon. Am 3. November 2016 dürfen sie in Berlin an einem musikalisch-literarischen Schloss...

Brettspiel-News.de sagt Danke!

Unglaublich. Brettspiel-News.de wird “eins”. Das erste Jahr ist verflogen wie nichts. Letztes Jahr, am Anfang des Januars gab es die erste Version von Brettspiel-News.de. Die Webseite war damals wed...

Fakten zur größten Spiel aller Zeiten

Ja - bald ist es so weit. Die Hallen der Messe Essen werden für die Spiel 2016, zwischen dem 13. und 16. Oktober, wieder von analogen Spielefans aus der ganzen Welt bevölkert sein. Was die Spieler d...

More From: Magazin