ACTIVITY: Hol den Horst! – ulkige neue Version des Spiels

Geschrieben von Daniel Krause.

ACTIVITY: Hol den Horst! – Ulkige neue Version des Spiels

Wer mal eine Party mit einem skurrilen Spiel sprengen möchte, oder einem Freund ein ausgefallenes Geschenk machen will, sollte sich „ACTIVITY – Hol den Horst!“ anschauen. Das Spiel von Piatnik kommt mit einer rund 150 cm aufblasbaren Puppe daher. Die Idee hört sich wirklich gut an!

Das sagt der Verlag zum Spiel

Bei der neuesten Variante des Party-Klassikers „Activity“ betritt ein neuer Joker das Parkett und mischt die Spielrunde ordentlich auf: Horst, eine fast lebensgroße, aufblasbare Gummipuppe mit Vollbart, Brustbehaarung und enormem pantomimischen Talent, stellt sich den Spielern als Helferlein zur Verfügung. Als Handlanger des Erklärers veranschaulicht er mit vollem Körpereinsatz auf unvergleichliche Art knifflige, lustige oder alltägliche Begriffe bis die Zeit abgelaufen oder seinen Mitspielern vor Lachen die Puste ausgegangen ist.

1,50 Meter groß, gut gebaut und verschwiegen: das ist Horst, der aufblasbare Gummikollege und Namensgeber der neuen Activity-Ausgabe aus dem Hause Piatnik. Im körperbetonten Muscle Shirt, das Pokerface halb von einer Sonnenbrille verdeckt, ist er allzeit be-reit für Action zu dritt oder in großen Gruppen. Wer sich mit ihm ein-lässt, darf sich auf fantasievolle und bewegungsreiche gemeinsame Zeit freuen. Allerdings: nach einer Minute ist alles vorbei – Horst wechselt den Partner, öfter als seine aufgedruckten Tennissocken! Sobald aller Sand durch die Sanduhr gerieselt ist, kommt der nächste Spieler an die Reihe, um sich mit Horsts Hilfe pantomimisch auszutoben und die Puppe tanzen zu lassen! 110 beidseitig mit Begriffen bedruckte Karten führen Regie im Activity-Reigen mit Horst. Jedem Begriff geht ein Hinweis voran, der laut vorgelesen wird, um die Ratenden auf die richtige Fährte zu locken. „Wo sind wir?“, „Was macht Horst?“ oder ähnliche Fragestellungen stecken den Rahmen der Raterunde ab, ehe der Spieler am Horst eine Minute lang versucht, seinen Mitspielern so viele Begriffe vom Kartenstapel wie möglich zu veranschaulichen. Dabei darf er weder sprechen, noch Geräusche von sich geben. Lediglich durch Nicken oder Kopfschütteln erfahren die Ratenden, ob sie dem Lösungswort nah sind.

Wer Horsts Verrenkungen richtig deutet, erhält die entsprechende Karte als Preis. Für die wiederum gibt es nach Ablauf der Sanduhr zwei Punkte in der Wertung. Horst und sein Partner bekommen gemeinsam einen Punkt für jeden Begriff, der auf Grund ihrer Darstellung erraten wurde. Die Runde ist zu Ende, wenn jeder Spieler reihum einmal mit Horst in die Erklärerrolle geschlüpft ist. Alternativ können im Spiel mit dem Horst auch zwei Teams gegeneinander an-treten, die sich mit dem Darstellen abwechseln. In diesem Fall raten nur die eigenen Mitspieler. Der Sieg gehört dem Team, das als erstes 30 Karten (Punkte) gesammelt hat.

Na dann Horst, fahr schon mal den Wagen vor, Activity-Action steht auf dem Programm! Der Startspieler Hole den Horst, puste ihn auf und lasse die Puppe tanzen!

„Activity“ ist mit 14 Varianten und über acht Millionen verkauften Exemplaren einer der Klassiker unter den Partyspielen. Das Original unterhält seit mehr als 25 Jahren große und kleine Spieler.

Empfehlung der Redaktion

Anachrony Brettspiel kaufen

Jetzt Anachrony bei milan-spiele.de Für 67,30 €kaufen und Brettspiel-News.de unterstützen - DANKE! :)

Das könnte Sie auch interessieren: