https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
EON’S END // deutsche Version erscheint bei Frosted Games

AEON’S END // erscheint in Kürze - jetzt kaufen

Wie es den Anschein macht, wird FROSTED GAMES Neuheit AEON'S END wie angekündigt schon in Kürze erscheinen. Damit erscheint das vielfach prämierte und hoch gelobte kooperative Deckbauspiel, endlich auch in Deutschland.  Aktuell wird es mit 12% Rabatt zum Vorbestellen angeboten. 

 banner fantasywelt jetzt kaufenAeon's End ist nicht nur einfach ein Kooperatives Deckbauspiel, es ist auch das Deckbauspiel, das ohne Mischen auskommt. Wenn euer Deck alle ist, dreht ihr euren Ablagestapel einfach nur um und zieht weiter. Da ihr wisst, in welcher Reihenfolge die Karten kommen, könnt ihr entsprechend planen. Die Spieler sind mächtige Magier, die mit ihren Fähigkeiten und Zaubern versuchen die Wesen, die in die Welt einbrechen, aufzuhalten.

 

Das sagt der Verlag zum Spiel

Die Überlebenden einer längst vergangenen Invasion haben sich in die vergessene unterirdische Stadt Gravehold geflüchtet. Dort haben die verzweifelten Überreste der Gesellschaft gelernt, dass die Energie der Breaches, die die Wesen benutzen, um sie anzugreifen, durch verschiedene Edelsteine umgelenkt werden kann, wodurch die bösartigen Energien in ihrem Inneren in nützliche Zauber und Waffen verwandelt werden können, um ihre letzte Verteidigungslinie zu unterstützen: die Breach-Magier.

 Aeon's End ist ein kooperatives Spiel, das das Deckbau-Genre mit einer Reihe von innovativen Mechanismen erforscht, darunter ein variables Rundenordnungssystem, das das Chaos eines Angriffs simuliert, und Deckverwaltungsregeln, die eine sorgfältige Planung mit jeder abgelegten Karte erfordern. Die Spieler werden darum kämpfen, Gravehold vor den Namenlosen und ihren Horden zu verteidigen, indem sie einzigartige Fähigkeiten, mächtige Zaubersprüche und, was am wichtigsten ist, ihren kollektiven Verstand einsetzen.

Tags: 30-60 Minuten, 1-4 Spieler, Kartenspiel, Deckbauspiel

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.