SPIEL.DIGITAL // aktuelle Informationen zu Messe

SPIEL.DIGITAL // aktuelle Informationen zur Messe

Der Friedhelm-Merz Verlag ist in der heißen Phase der Vorbereitung der SPIEL.digital angekommen. Es bleiben nur noch wenige Woche dann startet das HIGHLIGHT für Vielspieler, aber auch für Familien, die sonst gerne entspannt durch die Hallen in Essen schlendern erstmals in digitaler Form. In einer aktuellen Meldung gibt der Verlag ein paar Informationen zu kommenden Online-Messe.

Wer seine Meinung zur SPIEL.digital kundtun möchte, kann dies hier tun...

 

Die Internationalen Spieletage wurden 1983 erstmals ausgerichtet – damals noch mit rund 5.000 Besuchern. In den folgenden Jahren - bis 2019 wurde die Messe jedes Jahr auf dem Messegelände in Essen veranstaltet. Dieses Jahr ist alles anders und die Veranstalter haben sich nach der Absage der SPIEL’20 dazu entschieden die SPIEL.digital aus der Taufe zu heben. In einer denkbar knappen Zeit sollte eine denkbar vielseitige Plattform entstehen.  

Der Veranstalter verspricht „eine aufwendig programmierte, facettenreiche Online-Messe“ geschaffen zu haben, „auf der Besucher aus aller Welt im Oktober hunderte Brett- und Kartenspielneuheiten an virtuellen Spieltischen spielen, testen und kaufen können werden. Auch auf den geliebten Spieleerklärer muss niemand verzichten. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Autorenstunden, Wettbewerben, Gewinnspielen, interessanten Branchenpanels und Webinaren sowie offizielle Live-Streams in allen Weltsprachen runden das Angebot der SPIEL.digital ab.

Der Veranstalter sieht sich der Herausforderung analoge Spiele in einer digitalen Welt erfahrbar zu machen durchaus gewachsen. Mehr als 400 Aussteller aus 41 Nationen werden hunderte Brett- und Kartenspiele auf der SPIEL.digital erlebbar - und vor allen Dingen auch spielbar - machen. So können die Neuheiten an virtuellen Spieltischen getestet und gekauft werden. Ein großes international angelegtes Rahmenprogramm sorgt für Unterhaltung und gibt interessante Einblicke hinter die Kulissen der Spielewelt. Diskussionen mit Autoren und Verlagen werden ebenso angeboten wie offizielle Live-Streams in deutscher, englischer, französischer, spanischer, potugiesischer, italienischer und russischer Sprache.

Als positiven Aspekt sieht der Friedhelm-Merz Verlag, dass durch das digitale Format in diesem Jahr insbesondere viele ausländische Spielefans erstmals an einer SPIEL teilnehmen können.

Zudem wird es im Fachhandel vor Ort oder von Spieletreffs organisiert, zahlreiche kleine Veranstaltungen geben, die jeweils mit den aktuelle geltenden Hygiene-Verordnungen konform sind.

Noch mehr Informationen gibt es übrigens in unserem aktuellem Interview mit Dominique Metzler - Der Geschäftsführerin des Friedhelm-Merz Verlages.

Quelle

Pressemitteilung

 

Tags: SPIELdigital20, Event, Branche

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.