Meinung: Scythe - gutes Spiel oder nur Hype?

Geschrieben von Daniel Krause.

Kaum ein Spiel hat 2016 für so viel Aufmerksamkeit gesorgt wie Scythe. Es wurden mittlerweile tausende Kopien ausgeliefert und die Nachfrage ist immer noch nicht gedeckt. Nun rückt das erscheinen der neuen deutschen Ausgabe bei Feuerland Spiele immer näher und wir haben uns die Standardversion einmal angeschaut.

Bisher hatte ich auch einen Bogen um den Titel gemacht, denn nur weil ein Spiel tausendfach verkauft wird, muss es nicht gut sein. Es gab zuletzt immer wieder gehypte Spiele, die fast jeder kaufen wollte. Darunter waren einige Titel, die die vorauseilenden Lorbeeren so nicht verdienten. Um ehrlich zu sein habe ich das auch bei Scythe erwartet.

Nun, wo die zweite deutsche Ausgabe bei Feuerlandspiele erscheint, wollte ich mich mit dem Spiel doch noch einmal auseinander setzen. Wird es sich lohnen die Standard-Version des Spiels zu kaufen?

Bei einem Spieltreffen hatte ich nun die Gelegenheit und Motivation die Frage zu klären. Scythe haben wir mit 6 Personen gespielt und es war tatsächlich überraschend gut. Das Spiel ist komplex, aber auf das relevante reduziert. Das Spielmaterial ist ebenfalls sehr gut gelungen, auch in der “Standard”-Version. Achtung, wer das Spiel zu 6 oder 7 spielen will, muss eine Erweiterung dazu kaufen.

Toll ist, dass sich die einzelnen Fraktionen unterschiedlich spielen und unterschiedliche Schwerpunkte haben. Die in der Erweiterung enthaltenen Fraktionen spielen sich dann noch mal deutlicher anders. Es gibt verschiedene taktische Möglichkeiten im Spiel Punkte zu sammeln. Zudem entwickelt man sich ständig weiter und man partizipiert auch von seinen Nachbarn.

Eine weitere Überraschung ist, dass viel weniger gekämpft wird, als ich es erwarte hatte.

Die Antwort lautet also, dass Scythe tatsächlich ein gutes komplexes Spiel ist, das zurecht beliebt ist. Nun freue ich mich auf die deutsche Feuerland-Version des Spiels!

Weitere Artikel

Die Autoren Gerald Hüther und Christoph Quarch haben sich sehr intensiv mit dem Thema “Spiel” auseinander gesetzt. Ihr Plädoye ist eindeutig: “Rettet das Spiel!”. Als Gesellschaftsspieler und Freund...

In “Clean Coal Baron” müssen 2-4 Spieler gemeinsam versuchen dem Krieg gegen die Kohle ein Ende zu setzen. Sie müssen endlich lästige Klimaverträge kündigen, alternative Energien verbieten und dafü...

Wie der Heidelberger Spieleverlag heute Abend mitteilte ist das Gründungsmitglied und Mitinhaber Harald Bilz überraschend verstorben. Am 25.01.195 geboren ist er im Alter von gerade einmal 57 Jahren...

More From: Magazin