Test | The Rich and the Good - Hab & Gut

Test | The Rich and the Good - Hab & Gut

Durch viel Erfahrung (und die ein oder andere Insider-Information) wissen wir genau, wo lukrative Geschäfte nur darauf warten, uns noch reicher zu machen. Marktmanipulation ist unser zweiter Vorname und die Geschäfte könnten nicht besser laufen, wäre da nicht die lästige Konkurrenz, die stets wachsam unser Handeln beobachtet. Nur wer schlauer als die anderen agiert, wird in diesem harten Geschäft bestehen.

Doch wirtschaftlicher Erfolg alleine reicht nicht, um an die gesellschaftliche Spitze zu gelangen. Großzügige Wohltätigkeitsspenden werden erwartet, sonst ist das Ansehen dahin. Nun, was sein muss, muss sein, aber dann wenigstens so wenig wie nötig.

 

 info

Das Spiel wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Auf die Bewertung hat dies keinen Einfluss!

 

Immer diese lästige Konkurrenz

The Rich and the Good“ ist ein Handelsspiel, mit dem Ziel durch den Kauf und Verkauf von Handelswaren an einer Börse das meiste Geld zu erwirtschaften.

Durch Marktkarten können die Kurse manipuliert werden. Diese befinden sich in jeweils zwischen zwei Personen aufgestellten Kartenhaltern.

 

the rich and the good test 000

 

Gespielt wird über zwei Runden mit abwechselnd je vier Zügen pro Person. Innerhalb eines Zuges darf eine Person ein bis drei Waren kaufen oder verkaufen, aber nicht beides, und eine Ware im Besitz verdeckt vor sich als Spende ablegen. Anschließend wird eine der Marktkarten aus einem der zwei benachbarten Kartenhalter gespielt und der Kurs der gewählten Güter entsprechend verändert. Danach muss von dem anderen benachbarten Kartenhalter eine weitere Karte gespielt werden, die den Kurs dieses Gutes um den halben Kartenwert anpasst.

 

the rich and the good test 005

 

Haben alle vier Züge gemacht, endet die erste Runde und die Spenden werden aufgedeckt und zu den aktuellen Kursen verkauft. Das erhaltene Geld bleibt im Bereich der Spenden liegen. Die Marktkarten werden aufgefüllt und die nächste Runde beginnt.

Nach Runde zwei endet das Spiel. Gespendete Güter werden wieder verkauft und die Person mit dem geringsten gespendeten Geld scheidet aus. Von den Verbleibenden gewinnt die mit dem meisten Geld.


unsere meinung alex wandee

 

Jetzt haben wir gerade das „Börsenspiel“ aus dem Jahr 1961 abgegeben, da flattert uns nur wenige Monate später das Spiel „The Rich and the Good - Hab & Gut“ mit einer ähnlichen Mechanik ins Haus. Als wollte uns das Schicksal sagen „Überlegt es euch nochmal“. Und das haben wir natürlich gerne gemacht.

Etwas kurios ist der deutsche Untertitel, obwohl der Text auf dem Karton und der Anleitung auf Englisch ist. Das Spiel selbst ist aber sprach-neutral.

 

the rich and the good test 006

 

Das Grundprinzip ist denkbar einfach. Wir kaufen Güter, beeinflussen den Preis und verkaufen sie wieder möglichst Gewinn-bringend. Da dies aber alle machen, entwickeln sich die Preise häufig nicht wie gewünscht, ganz wie an der richtigen Börse. Zum Erfolg gehört eben auch eine Portion Glück dazu.

Je mehr Personen mitspielen, desto weniger beeinflussbar wird das Spielgeschehen, da alle nur die zwei angrenzenden Kartenauslagen einsehen und nutzen können, um die Entwicklung der Kurse zu beeinflussen. Bei drei Personen gibt es entsprechend nur eine unbekannte Kartenauslage, bei fünf hingegen schon drei und in Folge deutlich mehr Veränderung zwischen zwei Zügen.

 

the rich and the good test 002

 

Spannung bringt der Spenden-Mechanismus ins Spiel. Wer hier zu geizig ist, kann komplett aus der Siegwertung ausscheiden. Umgekehrt gibt es keine Belohnung für die größte Spende. Optimal ist es aus spielerischer Sicht also, den zweit-geringsten Betrag zu spenden. Doch das ist gar nicht so einfach, denn die Spendenhöhe ist von der Entwicklung der Kurse abhängig und der genaue Betrag der anderen erst am Spielende bekannt.

The Rich and the Good - Hab & Gut“ spielt sich zügig, dank der einfachen und intuitiven Regeln. Das Beeinflussen der Kursentwicklung weiß dabei durchaus zu unterhalten. Aufmerksam wird verfolgt, welche Güter die Konkurrenz kauft und entsprechend gehandelt, indem beispielsweise die gleichen Güter erworben, oder deren Kurse gnadenlos gen Süden getrieben werden.

 

the rich and the good test 004

 

Die Wahl der zweiten Karte, deren Effekt nur zur Hälfte umgesetzt wird, ist dabei ein interessanter Mechanismus. Hierdurch können beispielsweise Karten mit stark positivem Effekt für die anderen selbst gespielt werden, so dass sie zumindest nur den halben Vorteil bieten.

Es wird also durchaus ausreichend Raum zum Taktieren geboten, doch leider läuft auch die beste Planung häufig ins Leere, weil sich die Spielsituation bis zum nächsten Zug grundlegend verändert, da die Kartenauswahl der Mitspielenden nicht oder nur teilweise einsehbar ist. Vielspielende werden hierdurch häufig das Gefühl haben, das Spielgeschehen nicht ausreichend beeinflussen zu können. Diese sind aber auch nicht die Zielgruppe.

Als Familienspiel kann „The Rich and the Good - Hab & Gut“ durchaus unterhalten. Unsere Kinder spielen es gerne. Die Altersempfehlung ab 13 Jahren können wir allerdings nicht ganz nachvollziehen; unser 7-Jähriger kann es bereits alleine spielen.

 

 

wertung

 

discord banner test

 

Das Spiel bei Fantasywelt kaufen oder vorbestellen

 

Bilder zum Spiel

Das könnte Dich auch interessieren

  • Star Wars: Unlimited Prerelease Box ist erschienen +

    Seit Freitag den 12.07.2024 sind die neuen „Star Wars: Unlimited“ Sets unter dem Namen „Schatten der Galaxis“ erschienen. Wie schon beim Start des Spiels gibt es eine Prerelease Box mit Weiter Lesen
  • Mord in Wien 1824 – Neues Crime Spiel von Piatnik +

    Bei Piatnik ist das Spiel „Crime Scene: Wien 1824“ erschienen. Das Spiel bietet zahlreiches Spielmaterial, dass 1-4 volljährige Ermittlerinnen und Ermittler in rund 120 Minuten genauestens begutachten müssen. Die Autoren Weiter Lesen
  • Pegasus Neuheit erscheint zur Berlin Brettspiel Con im Juli +

    Am 19. Bis zum 21.7.2024 findet dieses Jahr die Berlin Brettspiel Con statt. Auf diesem Event wird Pegasus Spiele die Neuheit „Look at the Stars“ veröffentlichen, ein Flip- & Write Weiter Lesen
  • 1
  • 2
  • 3

........

Tags: 2-5 Personen, Familienspiel, Handeln

unser wertungssystem

unterstütze uns

Die hier verwendeten Links zu Shops generieren teilweise Umsatz für BSN, mit dem laufende Kosten finanziert werden.

https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele