TEST // Im Märchenwald

TEST // Im Märchenwald

Beitragsseiten

Wie schlägt sich das 19-jährige Leichtgewicht nun auf dem Spieletisch und für wen könnte Im Märchenwald interessant sein? Kinder sind sicherlich die eigentliche Zielgruppe von "Im Märchenwald". Das wohlvertraute Memory-Konzept, verbunden mit einer Märchensaga und dem kooperativen Spielelement, welches zum Erscheinungszeitraum lange nicht so verbreitet war wie heute, sollte die Kleinen bald fesseln. Ganz nebenbei werden wichtige soft skills für das spätere Leben vermitteln. Ich muss allerdings zugeben, dass ich das Spiel noch nie mit Kindern gespielt habe und daher nicht abschließend sagen kann, wie gut "Im Märchenwald" in dieser Konstellation wirklich funktioniert.

Bei einem bin ich mir aber sicher – der Nachwuchs wäre den meisten von uns Erwachsenen haushoch überlegen im Merken der passenden Paare. In meinen Spielerunden gab es genug Momente, bei welchen wir kopfschüttelnd ob unserer eigenen Unfähigkeit, sich Dinge kurz einzuprägen, dasaßen. Das war natürlich verbunden mit dem einen oder anderen Lacher. Für alle Koop-Freunde da draußen kann "Im Märchenwald" nach hitzigen Gefechten oder gemeinsamen Schlachten ein idealer Absacker sein, bei dem man nicht allzu viel denken muss und sich zur Not einfach dem brillanten Setting und dem Zufall hingeben kann. Denn auch dann funktioniert das Spiel noch prächtig und erzeugt durch den Raben-Mechanismus immer wieder Spannung. Die Zwerge machen einem das Leben ebenfalls schwer und gewinnen die Partie gerne auch mal, sodass zumindest unter Erwachsenen kein Durchmarsch möglich sein sollte. Die Hexe empfanden wir als Spielelement, welches den Verlauf kaum verändert. Stellenweise hilfreich, ansonsten reines Abarbeiten von Formalien.

Nichtsdestotrotz überzeugt "Im Märchenwald" auf weiter Strecke und könnte gerade für Familien und die oben erwähnten Fans von kooperativen Spielen ein Titel sein, dem man nach all den Jahren doch mal eine Chance gibt. Alle anderen werden hier jedoch nicht glücklich, da das Spiel dafür einfach nicht genug hergibt und auch nicht für diese Zielgruppen konzipiert wurde. Ich ziehe jetzt aber erstmal wieder los, um die Prinzessin zu retten. Mein Kopf raucht schon vor lauter Schreiben. In diesem Sinne sage ich: „Bis zum nächsten Mal.“

Bilder zum Spiel

Tags: Solospiel, Kooperativ, Familienspiel, Memory, 1-8 Spieler

Drucken E-Mail