Brettspiele günstig kaufen

Royal Cup Icebreaker und Royal Cup Firemaker startet auf Kickstarter

Royal Cup Icebreaker und Royal Cup Firemaker startet auf Kickstarter

Am 30. Mai ist es soweit, dann startet „Royal Cup“ in den Versionen „Icebreaker“ und „Firemaker“ auf Kickstarter. Die Autoren versprechen, das erste soziale Kartenspiel, das helfen soll, das metaphorische Eis zu brechen. Schauen wir uns an, warum es sozial sein soll.

Es bietet Spielgruppen von 4-14 Spielern einen Spielspaß, den sie laut Autoren so schnell nicht vergessen werden. Das liegt daran, dass die Spieler viel über sich gegenseitig erfahren können. Das bietet die Grundlage für einen echten und zum Teil unverstellten Kontakt zu anderen Menschen dar. Themen werden besprochen, die sonst vermutlich nie zum Thema werden würden.

Das sagen die Macher(innen) über ihr Spiel

• Es ist das erste Spiel, in dem es nicht darum geht zu gewinnen sondern darum, Gemeinschaften zu bilden und Beziehungen zu den anderen Mitspieler aufzubauen. Ziel ist es, Kontakte zu knüpfen, Spaß zu haben und sich besser kennenzulernen.

• Es ist das einzige Spiel, bei dem es egal ist, ob das Spiel endet oder nicht. Es IST definitiv ein Spiel und wurde auch als solches strukturiert mit Regeln, Belohnungen, Strafen und natürlich einer Möglichkeit, das Spiel zu beenden.

• Man muss sich auch nicht eine Vielzahl von Regeln auswendig merken; Alles, was man braucht, steht auf den Spielkarten. Es verspricht jede Menge unverfälschten Spaß und bricht das Eis. Es hilft Menschen, die sonst schüchtern, zurückhaltend und vielleicht etwas introvertiert sind, aus ihren Schalen zu kommen, sich aus ihren Komfortzonen zu befreien und loszulassen.

• Das Spiel ist in vier Sprachen erhältlich: Englisch, Deutsch, Spanisch und Persisch.

• Nach unserem Kickstarter werden wir Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash und einige andere Kryptowährungen als Zahlungsmethode auf unserer Webseite akzeptieren.

Wir geben 5% unseres Erlöses (sprich: Gewinne) an gemeinnützige Wohltätigkeitsorganisationen ab, die Obdachlosigkeit und Mobbing bekämpfen und mehr Möglichkeiten für bessere Bildung für Kinder schaffen.

Video zum Spiel

Aryo Winterblack, der Präsident und Gründer des Young Americans Club in Österreich, ist der Schöpfer und Geschäftsführer von Royal Cup. Er wuchs in Berkeley, Kalifornien auf, spricht vier Sprachen (Englisch, Deutsch, Spanisch und Persisch) und hat in mehreren Ländern auf mehreren Kontinenten gelebt. Er scherzt immer wieder, dass er der " Chief Excitement Officer " (CEO) ist und erzählt gerne seine eigenen (oft unwitzigen) Witze. Aryo will sowohl iranischen als auch anderen Einwanderern helfen, die sich aus despotischen, autoritären und totalitären Diktaturen befreit haben und in einem neuen Land Freundschaften schließen wollen. Einer der Gründe, warum er dieses Spiel in die persische Sprache übersetzt hat (abgesehen von der Tatsache, dass er die Sprache spricht), ist, dass soziale Zusammenkünfte, in denen alleinstehende Männer und Frauen anwesend sind, sowie der Konsum alkoholischer Getränke im Iran illegal sind und mit hohen Strafen und Geldstrafen sowie Körperverle tzungen bestraft werden. Aryo fiel es schwer sich in all den verschiedenen Ländern, in denen er gelebt hat, auf das Leben einzustellen und eine passende Gesellschaft zu finden. Als er eines Tages die Welt bereiste, wurde er inspiriert, dieses Spiel zu kreieren, um Menschen von verschiedenen Kulturen zusammenzubringen und ihnen zu helfen, das metaphorische Eis zu brechen.

Unsere Illustratorin Sahar Shams, 27 Jahre alt, und die Besitzerin von Shams Studio ist im Iran geboren und aufgewachsen. Sie erhielt ihren Bachelor von der Universität Teheran und ihren Master von der San Francisco Academy of Art University. Sie hat Michka ins Leben gerufen, ein digitaler App, der insbesondere jene Kinder stärkt, die Opfer von sexuellem Missbrauch und Gewalt wurden.

Julia Posch - eine sehr leidenschaftliche Kindergartenpädagogin aus Graz, Österreich - ist unser Chief Operating Officer. Sie studierte an der Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik in Graz. Sie bringt unbegrenztes Lächeln und gesunde Ideen in das Team und hilft auf jede erdenkliche Weise. Sie war 2013 Au Pair in Kalifornien und ist eine der Organisatoren des jährlichen Summerwhite Musikfestivals in einem 900 Jahre alten Schloß in Österreich.

www.royalcup.fun

Das könnte Dich interessieren