Deception / Getäuscht - Mord in Hong Kong

Deception / Getäuscht - Mord in Hong Kong Das Spiel „Deception/Getäuscht - Mord in Hong Kong“ erscheint im Oktober beim Heidelberger Spieleverlag. Es ist ein Deduktion-Spiel für vier bis zwölf Spieler. Eine Partie soll 20 Minuten dauern und es soll ab 14 Jahren geeignet sein. Bei Boardgamegeek hat das Spiel von Tobey Ho sehr gute Bewertungen erhalten.

Das sagt der Verlag zum Spiel:
In Getäuscht: Mord in Hongkong übernehmen die Spieler Rollen in einem Krimi voller Intrigen, Mord, Schlussfolgerungen und Täuschungen. Ein Spieler ist der Mörder: Er wählt im Geheimen die Tatwaffe und den Beweis aus, den er am Tatort hinterlässt. Ein anderer spielt den Forensiker, der den Schlüssel zur Überführung des Täters hat, aber nur über die Tatortanalyse mit den Mitspielern kommunizieren darf. Diese sind Ermittler und versuchen anhand dieser Hinweise den Fall zu lösen – doch der Täter ist einer der ihren. Die Ermittler müssen klug zusammenarbeiten, ihrer Intuition folgen und die richtigen Schlussfolgerungen ziehen, um Tatwaffe und Beweis zu finden und den Mörder zu fassen. Der Mörder seinerseits muss die Ermittler verwirren und auf falsche Fährten locken, um die eigene Haut zu retten. Habt ihr das Zeug dazu, die Lügen zu durchschauen und den Verbrecher in den eigenen Reihen zu überführen, oder stiftet er lange genug Verwirrung, um ungestraft davonzukommen?

Deception / Getäuscht - Mord in Hong Kong, Heidelberger Spieleverlag, Spiel