Brettspiele günstig kaufen, Angebote, Schnäppchen

Asmodee Deutschland hat Les Poilus Zu Befehl! Angekündigt

Asmodee Deutschland hat Les Poilus Zu Befehl! Angekündigt

Im Oktober zu Spiel’18 in Essen soll die Erweiterung „Zu Befehl“ für das 2017 erneut erschiene „Les Poilus“ veröffentlich werden. Les Poilus ist ein kooperatives Antikriegsspiel von den Autoren Fabien Riffaud und Juan Rodríguez. Darin werden zwei bis fünf Spieler mit einer Freundschaft konfrontiert, die stärker ist als der Krieg. Mitten in den schrecklichen Wirren des Ersten Weltkrieges beschäftigt sich das Spiel intensiv mit den täglichen Sorgen und Ängsten der Soldaten. Es geht um Freundschaft und Zusammenhalt in Zeiten der Not. Les Poilus ist ein intensives Spiel, dass mit dem nötigen Respekt eine düstere Zeit abbildet und zum Nachdenken anregt.

Das sagt der Verlag zur Erweiterung

Der Krieg schreitet voran und das Leben in den Schützengräben wird immer schwieriger. Ein Schimmer des Friedens erscheint am Horizont, doch scheint dieser im Moment wie ein weit entfernter Traum. Denn vor den Soldaten stehen weitere Missionen, weitere harte Schläge und weitere Befehle. Les Poilus: Zu Befehl! erweitert das intensive Erlebnis von Les Poilus und wird bereits in diesem Herbst verfügbar sein.

Asmodee Deutschland hat Les Poilus Zu Befehl! Angekündigt

Das intensive, kraftvolle und kooperative Les Poilus, überraschte die Spielewelt im Jahr 2017. Sein einfaches Design und seine anspruchsvolle Ausführung machen es zu einem der angesehensten kooperativen Spiele der letzten Zeit. Den Krieg lebendig zu überstehen, war immer eine harte Herausforderung und die Spieler, die das Spiel gewonnen haben, taten es, indem sie sich gegenseitig unterstützten.

Les Poilus: Zu Befehl! ist die Erweiterung für Les Poilus mit neuen Missionskarten, Charakteren und einer Möglichkeit, den Schwierigkeitsgrad des Spiels festzulegen. Die Spieler tauchen tiefer in den Konflikt ein und stellen sich Herausforderungen, die sie nie erwartet hätten. Genau wie im Basisspiel müssen die Spieler versuchen, eine Reihe von Prüfungen zu bestehen und bis zum Ende des Krieges zu überleben.

Neu sind auch die Missionskarten. Sie erstellen ein neues Deck für das Spiel. Zu Beginn einer Runde zieht der Teamleiter zwei Missionskarten und wählt eine aus, um die Runde zu eröffnen. Die andere Karte legt er wieder oben auf das Deck und gibt den Spielern einen kurzen Hinweis darauf, welche Herausforderungen demnächst auf sie zukommen. Die meisten Missionskarten bleiben so lange liegen wie die Mission selbst dauert und verursachen im Laufe dieser Runde einen gewissen Nutzen oder ein Hindernis. Einige der Missionskarten haben jedoch eine Bedingung, die erfüllt sein muss, bevor die Spieler sie ablegen können. Die neuen Karten gibt es in drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Dadurch können die Spieler das Missionsdeck und den Schwierigkeitsgrad ihren Wünschen nach anpassen. Veteranen von Les Poilus können härtere Missionen hinzufügen , wobei neuere Rekruten an der Front zunächst vielleicht einige der einfacheren Missionen versuchen wollen.

Quelle

https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele