OPERATORS // als deutsche Version verfügbar

OPERATORS // als deutsche Version verfügbar

Wie brettspiel-news.de erfahren konnte, ist „Operators“ von Cogitate Games nun auch in deutscher Sprache erhältlich. Es ist bei TL-Games erschienen und richtet sich an die ungewöhnliche Zahl von 2-10 SpielerInnen. Eine Partie soll 20-90 Minuten beanspruchen.

 

Darum geht es im Spiel

In Operators, bist du Teil einer Spezialeinheit. Dein Ziel ist es die gegnerischen Truppen zu besiegen. Operators ist ein Teamspiel, indem bis zu 10 Spieler in zwei Teams gegeneinander antreten. Die Mitglieder eines Teams teilen sich ein Arsenal aus Waffen und Ausrüstung. Im Team müsst ihr entscheiden, wie lange Ihr angreifen wollt. Wählt eure Ausrüstung weise, denn diese kann über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Das könnte Dich auch interessieren

  • KICKSTARTER // Neue Projekte KW 43-2020 +

    In der KW 43 bietet Kickstarter erneut viele aktive und neue Projekte. Erfahre hier, welche Projekte derzeit relevant für Brettspieler sind. Achtung, wir geben keine Garantie auf Vollständigkeit und haben auch Weiter Lesen
  • TEST // BREAKING BEARS +

    Das Honiggeschäft ist ein hartes Pflaster und wurde durch den Mangel an Bienen in den letzten Jahren nur noch härter. Der einzige Weg, der jetzt noch bleibt, ist das Ausbilden Weiter Lesen
  • GATES OF MARA // erscheint 2020 bei WizKids +

    GATES OF MARA ist eine Neuheit von WizKids, die noch 2020 erscheinen soll. Zur Komplexität gibt es noch keine Information, jedoch zur Spielzeit, die 90-180 Minuten betragen soll. Das Spiel Weiter Lesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

........

Operators hat zwei Spielmodi mit je drei unterschiedlichen Missionen: Scharmützel, Besetzung eines Objektes und Geiselrettung. Jeder Charakter hat eine unterschiedliche Auswahl an Gegenständen, die er im Laufe des Spiels erwerben kann sowie zwei einzigartige Fähigkeiten, die ihm spezielle Vorteile bringen.

operators2

Quelle

Ebenfalls interessant:

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.