TOTAL WAR: ROME – THE BOARD GAME // für 2022 angekündigt

TOTAL WAR: ROME – THE BOARD GAME // für 2022 angekündigt

Der Trend, bekannte Videospiele als Brettspiel zu realisieren, wird auch 2022 ungetrübt fortlaufen. Mit TOTAL WAR: ROME – THE BOARD GAME wurde vom englischen Verlag PSC eine entsprechende Umsetzung angekündigt. Da der Verlag in der Regel spezialisiert auf historische Kriegsspiele ist, sollte er ein guter Partner sein, um das Videospiel auf den Tisch zu bringen. Eine deutsche Version wurde noch nicht angekündigt.

Da die Ankündigung noch sehr an Details vermissen lässt, gibt es aktuell keine exakten Angaben zur Anzahl der Spielenden oder der Spielzeit, außer der Angabe, dass das Spiel mit bis zu vier Personen gespielt werden kann und dass eine Partie unter 180 Minuten dauern soll (Stand 16.8.2021 Anm. d. Red.). Der Autor SIMON HALL hat bisher an in Kennerkreisen bekannten Miniaturenspielen wie FIELD OF GLORY: ANCIENT AND MEDIEVAL WARGAMING RULES, STORM OF ARROWS: LATE MEDIEVAL EUROPE AT WAR – FIELD OF GLORY GAMING COMPANION oder MORTEM ET GLORIAM: WARGAMES RULES 2000BC TO 1500AD mitgewirkt.  Somit ist er in dem sehr speziellen Bereich des Wargamings schon seit 2008 aktiv und hat einiges an Expertise gesammelt.

 

Darum geht es im Spiel

TOTAL WAR: ROME - THE BOARD GAME fängt – laut Verlag - die Essenz des Videospiels ein und ermöglicht es bis zu vier Spielenden, als Anführer von Rom, Karthago, Griechenland und Gallo-Germanien zu spielen, die den Zeitraum von 250 v. Chr. bis 50 v. Chr. abdecken. Das Basisspiel kann in weniger als drei Stunden gespielt werden, mit geplanten Erweiterungen, die es den Spielern erlauben, tiefer in die Verwaltung der Schlachten einzutauchen, die das Videospiel weiter emulieren.

 

Quelle

BGG

 

Ebenfalls interessant:

unterstütze uns