Kickstarter

Kickstarter | Crowdfunding-Plattform bald auf der Blockchain

Kickstarter plant laut einem Blog-Post auf der eigenen Website, seine Corwdfunding-Plattform auf Blockchain umzustellen. Genauer gesagt erläutert das Unternehmen, ein „dezentrales Crowdfunding-Protokoll“ entwickeln zu wollen, mit dem Menschen ihre Projekte überall im Internet starten und finanzieren könnten. Die Kernfunktionen von Kickstarter soll auf Open Source umgestellt werden und auf einer Blockchain laufen.

Als Blockchaim-Plattform wird Celo dienen, weil sie laut dem Blog-Post „quelloffen und kohlenstoffnegativ“ sei. Außerdem soll auch die Konkurrenz Zugriff auf das Protokoll haben können. Zusätzlich soll die Entwicklung wissenschaftlich begleitet werden. Für Nutzerinnen und Nutzer der Plattform soll das neue Protokoll allerdings nicht sichtbar sein, nur von den Verbesserungen sollen sie profitieren.

Wann es so weit ist und was genau Kickstarter mit diesem Schritt bezwecken will, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht hundertprozentig klar. Weiteres zu den Plänen soll aber in einem Whitepaper in den kommenden Wochen bekannt gemacht werden.

Die vollständige Ankündigung findet ihr hier.

 

Quellen:

Kickstarter

Tags: Online, Kickstarter, Branche, Crowdfunding

unterstütze uns

Die hier verwendeten Links zu Shops generieren teilweise Umsatz für BSN, mit dem laufende Kosten finanziert werden.

https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele