Asmodee Deutschland 2022

Branche | Asmodee Deutschland bekommt neue Geschäftsführung

Auch im neuen Jahr 2022 reißen die Nachrichten rund um Asmodee, den französischen Brettspiel-Giganten, nicht ab. Diesmal geht es aber allein um Asmodee Deutschland. Wie der Spieleverlag und -Vertrieb in der vergangenen Woche mitteilte, wird die Geschäftsführung zum neuen Jahr rundum erneuert.

Mit Udo Fischer wechselt der seit 2016 beschäftigte Vertriebsleiter in die Geschäftsführung. Er soll laut Pressemitteilung Asmodees Rolle insgesamt noch weiter stärken und den Essener Vertrieb zur „One-Stop-Lösung“ für alle Kunden und Spielenden in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausbauen.

Allerdings endet damit auch die Zeit von Alexis Desplats und Alexander Dubynski bei Asmodee Deutschland, die das Unternehmen seit Anfang 2021 als Co-CEOs geleitet hatten. Ebenfalls einen anderen Weg einschlagen wird Yvette Vaessen, die als Commercial Director Asmodees Marketing und Vertrieb gestaltet hat.

i CSqQ2c

Alexis Desplats (links), Udo Fischer (Mitte), Yvette Vaessen (Mitte), Alexander Dubynski (rechts)

 

Der neue Geschäftsführer freut sich trotz der 2022 andauernden Corona-Situation und den Lieferketten und Ressourcen-Engpässen auf das neue Jahr – und sieht das Unternehmen auch für die schwierige Situation im Hinblick auf Lagerkapazitäten und Sortiment bestens aufgestellt. Außerdem sollen dieses Jahr zwei völlig neue Sortiment-Bereiche gestartet werden, die noch im Januar vorgestellt werden sollen.

Worum es sich dabei handelt und was diese „One-Stop-Lösung“ genau bedeuten soll, ist an dieser Stelle noch nicht bekannt.

 

Quellen:

Pressemitteilung

Tags: Neuigkeiten, Branche

Ebenfalls interessant:

unterstütze uns

Die hier verwendeten Links zu Shops generieren teilweise Umsatz für BSN, mit dem laufende Kosten finanziert werden.