CULTISTORM // Bilder vom Spielmaterial

CULTISTORM // Bilder vom Spielmaterial

Verfasst von Michael Tomiak am .

 

Mit CULTISTORM bringt der noch junge ungarische Verlag PURPLE MEEPLE GAMES ein Spiel auf den Markt, das im Universum von H.P. LOVECRAFT angesiedelt ist. Es entsendet eine Reihe Ermittler auf die Jagd nach bedrohlichen Kultisten, welche die Großen Alten in unsere Welt bringen wollen und dadurch das Leben und die Ordnung auf der Erde bedrohen.

Das Spiel wurde erfolgreich auf Kickstarter finanziert und kann aktuell noch als Late Pledge gebackt werden: https://app.crowdox.com/projects/977404880/cultistorm-more-than-an-ordinary-board-game-0

Zusätzlich läuft bis Ende November 2019 eine neue Kampagne bei Indiegogo, bei der die Möglichkeit besteht, weitere Stretchgoals freizuschalten: https://www.indiegogo.com/projects/cultistorm-a-lovecraftian-board-game#/

 

 

Wir haben auf der SPIEL'19 ein Exemplar von CULTISTORM erhalten und präsentieren euch erste Einblicke in den Inhalt der Box. Wie sich die Jagd nach den düsteren Mächten präsentiert und welchen Spaß der Versuch, die dunklen Kräfte zu bezwingen am Ende macht, erfahrt ihr schon bald in unserem ausführlichen Review zum Spiel!

 

Das sagt der Verlag zum Spiel

 

Die Spieler übernehmen die Rolle von Ermittlern, die für eine vom Massachusetts Bureau of Investigation und der Miskatonic University eingerichtete Spezialabteilung arbeiten. Die Ermittler müssen zusammenarbeiten, um die Pläne der Kultisten zu stoppen. Letztere haben zum Ziel, ihre Meister, die im kosmischen Raum und in der kosmischen Zeit leben, durch die Öffnung dimensionaler Portale in unsere Welt einzuladen. Da das bloße Erscheinen dieser Großen Alten verheerend wäre, ist es unerlässlich, ihre Anhänger zu vereiteln - idealerweise bevor sie überhaupt die Portale öffnen.

 

 

Jeder Spieler wählt einen Ermittler mit einer einzigartigen, erweiterbaren Fähigkeit. Jeder Spieler erhält sein einzigartiges Starter-Action-Deck. In jeder Runde erscheinen die Kultisten auf einer der fünf Ortskarten. Die Anzahl der Kultisten wird durch den zirkulierenden Kultistenmarker bestimmt. Seine Position kann durch mehrere Faktoren verändert werden. Kultisten, die erschienen sind, aber nicht besiegt wurden, bleiben an ihren Orten. Der Kultistenwürfel wird für jeden Ort gewürfelt; sein Kampfsymbol wird der Stärke des dort erscheinenden Kultisten hinzugefügt.

In der nächsten Phase geht der Terror-Marker voran: Er beeinflusst das Auftreten von schrecklichen Ereignissen, die auf die Spieler warten. Der Terror-Marker kann als Effekt von gespielten Aktionen oder als Strafe vorrücken. Es bringt die speziellen Ereigniskarten des Terrorkreises ins Spiel, je nach Stärke. Die Spieler haben die Möglichkeit, diese Ereignisse offen zu legen, zu verschieben oder zu ändern. Die Ermittler würfeln selbst und platzieren sie in der Mitte des Spielfeldes und bilden einen gemeinsamen Pool. Dann werfen sie ihre gebrauchten Karten ab und ziehen neue Aktionskarten von ihren eigenen Decks bis zu ihrem Handlimit.

 

 

Der längste und wichtigste Teil des Spiels ist die Investigator-Phase. Die Spieler bestimmen, wohin sie gehen, welche lokalen Aktionen sie durchführen und wie sie die Kultisten bekämpfen. Sie können sich auch entscheiden, nach neuen Geräten zu suchen oder andere spezielle Aktionen durchzuführen. Im Kampf gegen Kultisten können die Spieler ihre Aktionsdecks, ihre Spezialfähigkeiten, die Unterstützung ihrer Kollegen und einen Untersuchungswürfel nutzen - all diese Werkzeuge helfen den Spielern, die Kombination von Symbolen zu erschaffen, die sie benötigen, um die Kultisten zu besiegen. Die Werte der Kultisten werden durch ihre eigenen Würfel, ihre speziellen Regeln oder Effekte und ihre Positionen verändert.

Die Karten in den Aktionsdecks der Ermittler bestehen aus zwei Teilen: magische Symbole für den Kampf - diese können von den Spielern selbst verwendet werden - und unterstützende Effekte, die anderen Ermittlern helfen. Wann immer ein Spieler eine Karte benutzt, muss er sich entscheiden, ob er das magische Symbol oder den unterstützenden Effekt verwenden will. Die Einzigartigkeit des kooperativen Gameplays von Cultistorm besteht darin, dass die Aktionen der Karten eines Spielers nur verwendet werden können, wenn die Karten an andere Spieler weitergegeben werden. Es gibt keine Aktionskarten mit Aktionen, die die Spieler selbst durchführen können. Während des Spiels können die Spieler auch die Fähigkeiten ihrer eigenen Ermittler weiterentwickeln und spezielle Aktionen für bestimmte Orte freischalten.

 

 

Sobald jeder Ermittler seinen gewählten Standort besetzt hat, spielen sie ihre Aktionen in einer durch seine Standorte bestimmten Reihenfolge ab: Sie suchen, kämpfen, heilen oder unterstützen andere Ermittler, indem sie die Optionen auf ihren Karten verwenden. Wenn ein Ermittler einen Kultisten besiegt, erhält er eine Trophäe, die er später im Kampf oder zur Höherstufung einsetzen kann. Mit diesen Trophäen können auch die dimensionalen Tore versiegelt werden, was für den Gewinn des Spiels erforderlich ist.


Weitere Bilder vom Spielmaterial

cultistorm_01.jpg cultistorm_02.jpg cultistorm_03.jpg

cultistorm_04.jpg cultistorm_05.jpg cultistorm_06.jpg

cultistorm_07.jpg cultistorm_08.jpg cultistorm_09.jpg

cultistorm_10.jpg cultistorm_11.jpg cultistorm_12.jpg

cultistorm_13.jpg cultistorm_14.jpg cultistorm_16.jpg

cultistorm_17.jpg cultistorm_18.jpg cultistorm_19.jpg

cultistorm_20.jpg cultistorm_21.jpg cultistorm_22.jpg

cultistorm_23.jpg cultistorm_24.jpg cultistorm_25.jpg

cultistorm_26.jpg cultistorm_27.jpg cultistorm_28.jpg

cultistorm_29.jpg cultistorm_cover.jpg cultistorm_wertung.jpg

Tags: Miniaturen, H. P. Lovecraft, Cthulhu

Drucken