TEST // ARKHAM HORROR: LETZTE STUNDE

TEST // ARKHAM HORROR: LETZTE STUNDE

Lange Zeit galt der Name ARKHAM HORROR bei Brettspielen als Synonym für episch lange Spielzeiten. Mit ARKHAM HORROR – 3. EDITION wurde die Spieldauer schon deutlich nach unten gedrückt, während das hier vorgestellte ARKHAM HORROR: LETZTE STUNDE vergleichsweise wie ein Pausenfüller erscheint. Die Komplexität hat von der 1. Edition bis zur LETZTEN STUNDE deutlich abgenommen, wobei immer noch ausreichend Spaß beim Spielen geblieben ist.

Im Gegensatz zu den früheren Titeln der Reihe ist der Aufbau von LETZTE STUNDE schnell erledigt. Ein paar Marker werden an Hand der Aufbaubeschreibung des Großen Alten ausgelegt, die Aktionskarten werden gemischt und in nicht einmal 5 Minuten geht die Jagd auf dem Gelände der Miskatonic Universität bereits los. Ähnlich komprimiert fallen auch die Handlungsmöglichkeiten aus. Es kann genau eine Aktionskarte gespielt werden, bei der es lediglich 2 Möglichkeiten gibt, die wiederum über 1 von 4 Prioritätskarten auf der Hand gesteuert werden kann. Hört sich nicht sonderlich spannend an, sorgt aber trotzdem für kurzweiligen Spaß.

Die Spannung im Spiel ergibt sich unter anderem daraus, dass keiner der Spieler weiß, welche Gedanken die Mitspieler haben. Da in einigen Phasen jedwede Art von Kommunikation verboten ist, bleibt lediglich die ausgelegte Prioritätskarte als Hinweis darauf, ob von einer Karte besser die obere oder untere Aktion gespielt werden sollte. Es gibt Karten, bei denen sich die negativen Auswirkungen in Grenzen halten. Allerdings gibt es bei jedem Ermittler auch große Schwachstellen, die mit der unteren Aktion ausgeführt werden, wie den Stapel mit den Tormarkern abzubauen und dadurch das Spiel zu verkürzen, Felder zu zerstören und dadurch die Monster immer weiter in den Ritualraum zu drängen oder Aktionen von anderen Karten blind ausspielen zu müssen. Schnell kann es zu einer Eskalation kommen, die immer schwerer einzudämmen ist.

Strategisch wird dabei natürlich nur auf Sparflamme gekocht. Die Entscheidungen beschränken sich weitgehend darauf, mit möglichst wenigen Konsequenzen der unteren Aktionen Hinweise aufzudecken. Ein Auge sollte zudem stets auf die Monster gerichtet werden, damit diese nicht zu schnell das Spielbrett fluten und last but not least sollte die Besonderheit des Großen Alten immer im Hinterkopf bleiben und dementsprechend der Umgang mit dem Ausspielen von Omen-Symbolen berücksichtigt werden. Das war’s.

Seinen Reiz und Spielspaß bezieht ARKHAM HORROR: LETZE STUNDE auch aus der gewohnten Cthulhu-Atmosphäre, die bei den FFG-Spielen aus dem Lovecraft-Universum in der Regel immer geboten wird. Das verdeckte Ausspielen der Karten, ohne zu wissen, was die Mitspieler Vorhaben, ist ein weiterer Pluspunkt. Und zu guter Letzt sind es die schnellen Runden, die das Spiel zu bieten hat. Selbst grüblerische Naturen werden nicht minutenlang in Schockstarre während ihres Zuges verharren, da es hierfür eindeutig zu wenig Handlungsmöglichkeiten gibt.

Wer noch nie großen Spaß an den Cthulhu-Spielen hatte oder von den immer gleichen Ermittlern schon lange genug hat, wird bei ARKHAM HORROR: LETZTE STUNDE naturgemäß genauso wenig Spaß haben wie all jene Spieler, die taktische Tiefe als Grundvoraussetzung für ein gelungenes Spiel ansehen. Wer jedoch ein schnelles Spiel mit FFG Cthulhu-Thema sucht, das ausnahmsweise einmal nicht mehrere Stunden des Lebens verbrennt, wird mit ARKHAM HORROR: LETZTE STUNDE kurzweiliges Spielvergnügen finden. Wer schon oft mit dem Gedanken gespielt hat, in das FFG Lovecraft-Universum einzutauchen, sich dann aber von der Komplexität und Spieldauer abschrecken ließ, bekommt mit ARKHAM HORROR: LETZTE STUNDE auf jeden Fall einen perfekten Einstieg geboten. Ich persönlich kenne und liebe ARKHAM HORROR (3. Edition) sowie ELDRITCH HORROR und habe auf jeden Fall großen subjektiven Spielspaß mit ARKHAM HORROR: LETZTE STUNDE gehabt. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass 3 Große Alte am Ende ein bisschen zu wenig an Gegnervielfalt für den Preis des Spiels bieten. Hier hätten es schon 2-3 mehr in der Box sein dürfen.

 

GARANTIERTER PREIS

Bilder zum Spiel

Das könnte Dich auch interessieren

  • TEST // AEON'S END +

    Die Menschheit steht am Abgrund und wurde von dunklen Mächten fast vollständig ausgelöscht. Die wenigen Überlebenden haben einen Zufluchtsort in der Feste der letzten Ruhe gefunden. Dort werden sie von Weiter Lesen
  • CASTLE TRICON 2020 // ONLINE-Event startet am 26.9. +

    Die SPIEL.digital wirft ihre Schatten voraus und einige Verlage überlegen wie sie ihre Spiele vor dem zu erwartendem digitalen Dauerfeuer präsentieren können. CZECH GAMES EDITION, HEIDELBÄR GAMES und HORRIBLE GUILD Weiter Lesen
  • TANG GARDEN // erscheint bei Skellig Games +

    Mit TANG GARDEN hat sich SKELLIG GAMES ein weiteres spannendes Spiel geschnappt, dass sie auf den deutschen Markt bringen werden. Im Frühjahr 2021 soll es bereits soweit sein, dann erscheint Weiter Lesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

........

Tags: Cthulhu, 1-4 Spieler, Kooperativ, Strategie

unser wertungssystem

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.