Naylor Games, Inside The Box

Neuer Eigentümer von Inside The Box Games erklärt Pläne für verärgerte Kickstarter-Unterstützer

Naylor Games hat Pläne bekannt gegeben, fehlende Spieleauslieferungen von Kickstarter-Unterstützenden zu erfüllen. Der britische Verlag hatte die Kontrolle über die Vermögenswerte des nicht mehr existierenden Studios Inside the Box Games übernommen. Zu deren Spielen gehören die Koop-Brettspiel-Fortsetzung "Sub Terra II" und das ehrgeizige Spielbuch "Alba".

inside the box bgg

 

Eine keineswegs ideale Lösung

Naylor Games teilte mit, dass die Unterstützer erneut für den Versand zahlen müssten, um ihre Spiele zu erhalten, da Inside the Box das zuvor gezahlte Geld für die Versandgebühren verbraucht habe. Der Verlag bietet den Unterstützern eine alternative Möglichkeit an, den Wert ihrer Spiele zu spenden. Das Geld, das durch den Verkauf der gespendeten Spiele eingenommen wurde, sollte zwischen Wohltätigkeitsorganisationen und Naylor Games aufgeteilt werden, um die Kosten für die Abwicklung der fehlenden Spiele zu decken.

"Ich weiß, dass dies für viele keine ideale Situation ist", räumte Naylor ein und nannte die relativ bescheidenen Mittel des Verlags und die Notwendigkeit, wirtschaftlich zu bleiben, als Gründe dafür, dass der Verlag die Versandkosten nicht einfach selbst tragen konnte.

Während der Versand der gedruckten Spiele für die Brettspielprojekte von Inside the Box möglich ist, sagte Naylor Games, dass die Situation in Bezug auf das Open-World-Adventure-Buch Alba des Studios anders sei. Ob es überhaupt erscheinen kann, ist unklar. Naylor Games kündigte an, dass sie in den kommenden Wochen weitere Details zu ihren Plänen bekannt geben werden, zusammen mit Informationen über die Zukunft der Spiele von Inside the Box.

 

alba lockdown edition gamebook

 

Die Vorgeschichte

Inside the Box Board Games wurde Ende Februar für insolvent erklärt und befindet sich in Abwicklung, nachdem Anfang des Jahres Vorwürfe über unbezahlte Mitarbeiter, fehlende Löhne und ausstehende Abfindungen in Höhe von "Tausenden Euro" erhoben wurden. Zum Zeitpunkt der Auflösung des Unternehmens standen viele Kickstarter-Unterstützer jedoch immer noch ohne Exemplare der Spiele da, die sie Jahre zuvor unterstützt hatten, darunter "Sub Terra II: Inferno's Edge", "Alba", das erzählerische Puzzlespiel "CryptX" und das Unterwasser-Worker-Placement-Brettspiel "Aquanauts".

Der in London ansässige Brettspielhersteller hatte zuvor auf Kickstarter in acht erfolgreichen Crowdfunding-Kampagnen mehr als 1,1 Millionen Pfund für Projekte gesammelt, darunter das 2017 erschienene Koop-Brettspiel „Sub Terra“ und seine Fortsetzung, die zusammen mehr als 600.000 Pfund einbrachten, sowie das Open-World-Gamebook „Alba“, das im Februar 2021 von mehr als 10.000 Menschen mit fast 273.000 Pfund unterstützt wurde.

 

Quellen:

Naylor Games Blog

Dicebreaker

Inside The Box Games BGG

unterstütze uns

Die hier verwendeten Links zu Shops generieren teilweise Umsatz für BSN, mit dem laufende Kosten finanziert werden.

https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele