banner discord

https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele

Interview // Shut Up & Sit Down

Für das aktuelle Interview haben wir uns über den Kanal nach England begeben, wenn auch nur per Email. Dort ist das Zuhause eines mittlerweile vierköpfigen Teams, das seit vielen Jahren sehr erfolgreich über das Thema Brettspiele berichtet. Dazu gehört auch ein eigener YouTube-Kanal mit aktuell 325.000 Abonnenten. Die Rede ist von Shut Up & Sit Down (SU & SD).

 

Bei meinen ersten Berührungspunkten mit Rezensionen von SU & SD war ich anfangs noch verwirrt wo ich den Kanal zuordnen soll, da es ja auch nicht gleich aus dem Namen hervorgeht. Neben den reinen Informationen zu rezensierten Spielen habe ich jedoch mit jedem weiteren Video dessen Aufmachung schätzen gelernt und mehr als einmal schmunzeln müssen. Für mich stellt dieser Kanal eine sehr gelungene Mischung aus Information und Unterhaltung dar.

Daher freut es mich, dass sich Quinns, einer der beiden Hauptprotagonisten, die Zeit zur Beantwortung der Fragen genommen hat. Wie schon von den letzten Interviews gewohnt, könnt ihr sowohl die englische Originalantwort als auch deren Übersetzung lesen (diese erfolgte zum größten Teil maschinell).

 

Ihr betreibt einen sehr erfolgreichen YouTube Kanal über Brettspiele. Wer genau steckt hinter Shut Up & Sit Down?

The editorial team is currently four people. There's me and Matt, who were both professional video game journalists before we started work on SU&SD. Recently we were very lucky to be joined by Ava and Tom, who are (coincidentally) both English literature graduates. But most importantly, the four of us all share a deep and resilient passion for tabletop games.

Das Redaktionsteam besteht derzeit aus vier Personen. Da sind Matt und ich, die beide professionelle Videospiel-Journalisten waren, bevor wir mit der Arbeit an SU&SD begannen. Vor kurzem hatten wir das große Glück, dass Ava und Tom zu uns gestoßen sind, die (zufälligerweise) beide einen Abschluss in englischer Literatur haben. Aber am wichtigsten ist, dass wir vier alle eine tiefe und unverwüstliche Leidenschaft für Tabletop-Spiele teilen.

 

Seit wann gibt es euren Kanal / eure Seite und wie kam es zu der Idee dazu?

Waaaaaaaaay back in 2011, my friend Paul Dean and I were both enjoying board games a great deal, but we were disappointed by the quality of the coverage on offer. Most reviews at the time reviewed board games like you'd review a printer- "Here's what it does, here are the features, here's how much I like it." We thought we could do better, and offer reviews that were both more entertaining and more evocative of what a game feels like to play. Game design is an art form, and so it makes sense to treat games as art!

Vor laaaaaaaanger Zeit, im Jahr 2011, hatten mein Freund Paul Dean und ich viel Spaß an Brettspielen, aber wir waren enttäuscht von der Qualität der angebotenen Berichterstattung. Die meisten Rezensionen zu dieser Zeit rezensierten Brettspiele, wie man einen Drucker rezensieren würde: "Hier seht ihr was er macht, hier sind die Funktionen, so lautet mein Urteil." Wir dachten, wir könnten es besser machen und Rezensionen anbieten, die sowohl unterhaltsamer sind als auch das Spielgefühl besser widerspiegeln. Spieldesign ist eine Kunstform, und so macht es Sinn, Spiele als Kunst zu behandeln!

 

Wie seid ihr zu dem Namen Shup Up & Sit Down gekommen?

Oh gosh. Basically, my friend Paul said "I've got an idea for what we could call our site," and I told him to say it. When I first heard the name it made me laugh, and I was like "Oh god. If it made me laugh, I think we have to go with that." But truthfully, I think it's a name that gets to the core of what SU&SD is. It's silly, but it also expresses our honesty- for a lot of people, getting their friends to sit down and play a board game is a challenge in and of itself!

Ach du meine Güte. Im Grunde genommen sagte mein Freund Paul: "Ich habe eine Idee, wie wir unsere Seite nennen könnten". Als ich den Namen zum ersten Mal hörte, musste ich lachen, und ich dachte: "Oh Gott. Wenn es mich zum Lachen gebracht hat, dann müssen wir das wohl nehmen." Aber ehrlich gesagt denke ich, dass es ein Name ist, der den Kern dessen trifft, was SU&SD ist. Er ist albern, aber er drückt auch unsere Ehrlichkeit aus - für viele Leute ist es schon eine Herausforderung, ihre Freunde dazu zu bringen, sich hinzusetzen und ein Brettspiel zu spielen!

 

Wie sieht ein typischer Arbeitstag / eine typische Arbeitswoche bei euch aus?

Oh gosh. The short answer is that there's no such thing as a typical workweek, yes we have meetings, yes there are different areas of responsibility, and running SU&SD (including the labour of our unseen management team) represents about 4 full time jobs.

I think the most interesting thing about how the site is run is that we have regular creative disagreements. One of the reasons that SU&SD has, I think, continued to get better and better over the years is that everyone on the team is watching what everyone else does, and we're constantly discussing the job with one another. We commiserate together when a particular joke doesn't work, and argue about which games deserve coverage and why. It can be a pretty theatrical environment behind the scenes!

 Oh je. Die kurze Antwort ist, dass es so etwas wie eine typische Arbeitswoche nicht gibt. Ja, wir haben Meetings, ja, es gibt verschiedene Verantwortungsbereiche, und die Leitung von SU&SD (einschließlich der Arbeit unseres unsichtbaren Management-Teams) stellt ungefähr 4 Vollzeitjobs dar.

Ich denke, das Interessanteste daran, wie die Seite betrieben wird, ist, dass wir regelmäßig kreative Meinungsverschiedenheiten haben. Einer der Gründe, warum SU&SD meiner Meinung nach über die Jahre immer besser geworden ist, liegt darin, dass jeder im Team darauf achtet, was der andere macht, und wir ständig miteinander diskutieren. Wir bemitleiden uns gemeinsam, wenn ein bestimmter Witz nicht funktioniert, und streiten uns darüber, welche Spiele eine Berichterstattung verdienen und warum. Es kann eine ziemlich theatralische Umgebung hinter den Kulissen sein!

 

Wie lange oder wie oft spielt ihr ein Spiel, bevor eine Rezension veröffentlicht wird? Wie sieht der Prozess einer Rezension aus?

You know, there's no single answer to this question! You just play a game until you "know" how you feel about it. It might take one play to realise the brilliance of a simple game, and while we continue to play it afterwards the truth is that the review won't change one bit after that first play. On other occasions (especially playing game digitally during the 2020 pandemic), you might have to play a game over and over and over to figure out where you land on it.

Weißt du, es gibt keine einzelne Antwort auf diese Frage! Man spielt ein Spiel einfach, bis man "weiß", was man davon hält. Man braucht vielleicht nur ein Spiel, um die Genialität eines einfachen Spiels zu erkennen und auch wenn wir es danach weiter spielen, ändert sich die Bewertung nach diesem ersten Spiel kein bisschen. Bei anderen Gelegenheiten (vor allem beim digitalen Spielen während der Pandemie 2020) muss man ein Spiel vielleicht immer und immer wieder spielen, um herauszufinden, wo man bei ihm landet.

 

Neben den reinen Informationen über Brettspiele besticht euer Kanal noch durch schauspielerische Einlagen. War das von Anfang an der Plan / die Vision oder hat sich das mit der Zeit entwickelt?

That was indeed always the plan! If anything, our old reviews had more acting and comedy and we've slowly had to reduce that over time as we've been the industry's leading reviewers. If SU&SD is reviewing a game it can be a life-changing moment for that publisher and designer, so it's harder to justify spending 50% of the review doing a comedy sketch about toilets, or whatever.

Das war tatsächlich immer der Plan! Wenn überhaupt, hatten unsere alten Reviews mehr Schauspiel und Comedy und wir mussten das im Laufe der Zeit langsam reduzieren, da wir die führenden Rezensenten der Branche waren. Wenn SU&SD ein Spiel rezensiert, kann das ein lebensverändernder Moment für den Verlag und den Entwickler sein, so dass es schwerer zu rechtfertigen ist, 50% der Rezension mit einem Comedy-Sketch über Toiletten oder was auch immer zu verbringen.

 

Woher nehmt ihr die Ideen für eure schauspielerischen Inhalte?

Oh goodness. SU&SD's old sketches take their inspiration from so much TV. Alan Partridge, Spaced, Brass Eye, Monty Python, Green Wing... our team binged a lot of comedy in the 1990s and that very much determined the tone of the site.

Ach du meine Güte. Die alten Sketche von SU&SD sind von so viel Fernsehen inspiriert. Alan Partridge, Spaced, Brass Eye, Monty Python, Green Wing... unser Team hat in den 1990er Jahren eine Menge Comedy gesehen, und das hat den Stil der Seite sehr geprägt.

 

Neben eurem YouTube-Kanal betreibt ihr auch einen Podcast, einen eigenen Discord-Server und vertreibt Merchandise. Habt ihr weitere Ziele / Formate, die ihr in Zukunft umsetzen wollt?

We actually have our own convention! It's called SHUX, and it's Canada's largest board game convention. A lot of the attendees describe it as the friendliest board game convention with the most diverse range of attendees that they've ever seen, which makes us very happy.

Wir haben sogar unsere eigene Convention! Sie heißt SHUX und ist Kanadas größte Brettspiel-Convention. Viele der Teilnehmer beschreiben sie als die freundlichste Brettspiel-Convention mit der größten Vielfalt an Teilnehmern, die sie je gesehen haben, was uns sehr glücklich macht.

 

Arbeitet ihr Vollzeit für SU&SD oder habt ihr noch andere Jobs?

A lot of us are full time with a few freelance gigs here and there.

Viele von uns arbeiten hauptberuflich mit ein paar freiberuflichen Aufträgen hier und da.

 

Was verbindet ihr mit Deutschland wenn es um das Thema Brettspiele geht?

Quality. Some of the best puzzle design in the world. Sustainable production with cardboard and wood. Innovative design.

...That's the good stuff. Unfortunately, I also associate German board games with mediocre art design and some lacklustre board game themes. Es tut uns leid!

Qualität. Einige der besten Puzzledesigns der Welt. Nachhaltige Produktion mit Karton und Holz. Innovatives Design.

...Das sind die guten Sachen. Leider verbinde ich deutsche Brettspiele auch mit mittelmäßigem Artdesign und einigen glanzlosen Brettspielthemen. Es tut uns leid!

 

Kann man euch mal in Deutschland antreffen (z.B. bei der „Spiel“ in Essen)?

Not yet! We've always wanted to go to Spiel but we've yet to find a sponsor who'll pay for our flights and hotels, which is necessary for a business on a shoestring budget like ours. Usually we attend shows like PAX Unplugged as guests of the convention and in return we do some live shows. I guess we're just not popular enough in Germany yet!

Noch nicht! Wir wollten schon immer zur „Spiel“ gehen, aber wir haben noch keinen Sponsor gefunden, der für unsere Flüge und Hotels aufkommt, was für ein Unternehmen mit einem schmalen Budget wie dem unseren notwendig ist. Normalerweise besuchen wir Shows wie PAX Unplugged als Gäste der Convention und im Gegenzug machen wir einige Live-Shows. Ich schätze, wir sind in Deutschland einfach noch nicht populär genug!

 

Wie hat sich die Brettspielszene eurer Meinung nach verändert seit euren Anfängen?

We still have SO far to go, but in the last ten years it's been a pleasure see the board game industry in America and the UK become a more comfortable space for women, LGBT folks and people of colour.

Wir haben noch SO viel vor uns, aber in den letzten zehn Jahren war es eine Freude zu sehen, wie die Brettspielindustrie in Amerika und Großbritannien zu einem komfortableren Raum für Frauen, LGBT-Leute (Anmerkung: Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender) und People of Color wurde.

 

Was sind eure Erwartungen für das Brettspieljahr 2021 bzw. dessen Zukunft (z.B. mehr App unterstützte Spiele, Brettspielkonsolen, etc.)?

Ha. I think there's an extremely bright future for app-supported games! I think the fusion of board games with digital elements represents a really exciting new opportunity for game designers, and the games we've seen that use apps (Alchemists, The Quest for Planet X) are already fantastic.

Board game consoles, on the other hand, I think are absolutely doomed. People play board games because they want physical objects to play with in an increasingly digital world. A digital platform for board games that additionally makes them more expensive is a pretty disastrous concept in my humble opinion.

 Ha. Ich glaube das app-gestützten Spielen eine extrem große Zukunft bevorsteht! Ich denke, die Verschmelzung von Brettspielen mit digitalen Elementen stellt eine wirklich aufregende neue Möglichkeit für Spieleentwickler dar und die Spiele, die wir gesehen haben, die Apps verwenden (Die Alchemisten, The Quest [Search] for Planet X), sind bereits fantastisch.

Brettspielkonsolen hingegen sind meiner Meinung nach absolut dem Untergang geweiht. Die Leute spielen Brettspiele, weil sie in einer zunehmend digitalen Welt physische Objekte zum Spielen wollen. Eine digitale Plattform für Brettspiele, die diese zusätzlich verteuert, ist meiner bescheidenen Meinung nach ein ziemlich desaströses Konzept.

 

Werdet ihr auf der Straße erkannt bzw. habt ihr bereits einen gewissen Prominentenstatus erreicht?

Team SU&SD is occasionally recognised on the street, yes. It's (a) extraordinarily flattering and (b) absolutely exhausting. Good thing our fans are very kind!

Das Team SU&SD wird gelegentlich auf der Straße erkannt, ja. Das ist (a) außerordentlich schmeichelhaft und (b) absolut anstrengend. Gut, dass unsere Fans sehr freundlich sind!

Tags: Interview

unterstütze uns