https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
BRETTSPIEL-ADVENTSKALENDER //  TAG 14

BRETTSPIEL-ADVENTSKALENDER // TAG 14

Bei Milan-Spiele gibt es heute eine Neuheit mit 60% Rabatt, in der Spiele-Offfensive ein Kartenspiel mit fast 40% Rabatt und bei uns leider nur einen technischen Fehler, der verhindert, dass die Rabatt-Aktion wie geplant starten konnte.

 

Fanatsywelt.de & Brettspiel-News.de

Bei uns gibt es heute leider nur technische Probleme, weswegen der Rabatt auf King Of Tokyo: Power up! nicht gezogen wird. Wir werden die Aktion dann nachliefern und als Ausgleich gibt es nur heute 10% Rabatt auf die Maracaibo Overlays aus unserem Shop.


>>> Hier kommst Du zum Kalendertürchen

 

Das könnte Dich auch interessieren

  • BSN SPIELMATTEN // in individueller Größe - Vorbestellaktion +

    Ab sofort haben wir in unserem WEB-SHOP Spielmatten als Unterlagen für Brettspiele im Angebot. Mit dem Kauf unterstützt Du unsere Arbeit UND erhältst ein Produkt, dass man nicht mehr missen Weiter Lesen
  • HINT // erfolgreiches Partyspiel bald in Deutschland +

    Im Juli 2020 wird das Partyspiel HINT in Deutschland bei ASMODEE DEUTSCHLAND erscheinen. In HINT müssen sich Spieler die Fragen beantworten wie würdest Du ... Farbtöne zeichnen? ... berühmte Duette summen? ... Nudelsorten Weiter Lesen
  • DER HERR DER RINGE – JUBILÄUMSEDITION // erscheint 2020 +

    Bereits vor 20 Jahren erschien das kooperative HERR DER RINGE Brettspiel von REINER KNIZIA. Nun, 20 Jahre Später wird KOSMOS das Spiel als Jubiläumsedition erneut veröffentlichen. Das Spiel richtet sich Weiter Lesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

........

 

Spiele-Offensive.de

In der Spiele-Offensive gibt es heute das Kartenspiel Carson City - Das Kartenspiel mit 37,5 % Rabatt.

Hier kommst Du zum Kalendertürchen

 

Milan-Spiele.de

Milan-Spiele bietet heute wieder einen besonderen Kracher: 60% auf die Neuheit Tyrannen des Unterreichs sind eine Ansage.


 

Tags: Adventskalender

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.