banner discord

LIGRETTO – DAS BRETTSPIEL // Bilder vom Spiel

LIGRETTO – DAS BRETTSPIEL // Bilder vom Spiel

LIGRETTO hat nun von SCHMIDT SPIELE eine Neuauflage erhalten. Das Spiel stammt vom Autor Rudi Biber, richtet sich an 2-4 Spieler ab 8 Jahren. Eine Partie dauert ca. 20 Minuten, der UVP liegt bei 22,99 Euro. Das Familienspiel basiert auf dem enorm erfolgreichen und beliebten Kartenspiel Ligretto.

 

SO kaufen button

 

Bilder vom Spiel

 

Das sagt der Verlag zum Spiel

Schnell, schneller, Ligretto: Das rasante Kartenspiel gibt es künftig auch als temporeiche Brettspielvariante. Während beim beliebten Klassiker schnellstmöglich alle Karten ausgespielt werden müssen, gilt es diese beim neuen Brettspiel auf passenden Feldern abzulegen – natürlich vor den Mitspielern. Wer zuerst alle Karten loswerden kann, ruft „Ligretto Stopp“ und hat die Runde gewonnen. Im Anschluss wird gewertet, neu gemischt und eine neue Runde beginnt. Der Spieler, der am Ende die meisten Punkte sammeln konnte, gewinnt das temporeiche und emotionsgeladene Brettspiel.

„Ligretto – Das Brettspiel“ ist das neue, schnelle Brettspiel von Schmidt Spiele für zwei bis vier Spielern ab acht Jahren – mit bekanntem Spielprinzip. Anders als beim beliebten Klassiker müssen die Spieler ihre Handkarten dabei jedoch nicht einfach nur ablegen, sondern auf einem Spielplan entsprechend der Farben richtig anlegen – und das natürlich so schnell es geht. Gespielt wird dabei wieder gleichzeitig. Jeder Spieler erhält zunächst 15 Handkarten, die er als verdeckten Stapel vor sich ablegt, sowie zwei Joker. Ein gemeinsamer Spielplan wird gut erreichbar in der Mitte des Tisches platziert, auf dem vier Ligretto-Steine frei positioniert werden. Nachdem die Worte „Ligretto Start“ gefallen sind, decken die Spieler jeweils gleichzeitig die oberste Karte ihres Kartenstapels auf, prüfen, ob sie diese anlegen können oder legen sie andernfalls offen vor sich ab. Anlegen können Spieler eine Karte, wenn die Farbkombination mit einem freien Feld um den Ligretto-Stein übereinstimmt. Ist dies möglich, wechselt der Stein automatisch seine Position. Hat ein Spieler alle Handkarten einmal geprüft und abgelegt, nimmt er die Karten seines Ablagestapels auf, dreht sie um und beginnt von Neuem. Ist die Lage auf dem Spielfeld besonders verzwickt, kann mit einem der zwei Joker Abhilfe geschaffen werden. Sobald ein Spieler alle 15 Karten abgelegt hat, ruft dieser laut „Ligretto Stopp“, beendet die erste Runde und erhält als Gewinner zwei Siegpunkte. Alle anderen Spieler zählen im Anschluss ihr noch vorhanden Karten und werden entsprechend gewertet. Je nach  Platzierung, die sich nach den noch übrig gebliebenen Karten richtet, werden Punktechips verteilt und eine festgelegte Anzahl beiseitegelegt. Das Spiel endet nach einer zuvor selbst festgelegten Rundenanzahl. Wer die meisten Punkte sammeln konnte, geht als Gewinner hervor.

 

Quelle

Schmidt Spiele

 

Ebenfalls interessant:

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.

Brettspiele günstig kaufen, Angebote, Schnäppchen