Skellig Games veröffentlich Kennerspiel der aktuellen BGG-Hotness-Liste

Skellig Games veröffentlich Kennerspiel der aktuellen BGG-Hotness-Liste

Für die wenigsten Brettspielfans aus Deutschland wird „Ostia“ ein Spieletitel sein, der gekannt ist oder gar gespielt wurde. 2022 war das Spiel bei uchibacoya erschienen. Das Spiel wird 2024 bei Skellig Games erscheinen und das ist gut so, aktuell ist es in den Top 5 der BGG-Hotness-Liiste zu finden. Aufgepasst: Die deutsche Asugabe wird den Titel „Portus“ tragen.

 

Das Spiel zeichnet sich durch einen zurückhaltenden übersichtlichen Stil aus und vor allem durch einen simplen aber enorm fordernden Spielmechanismus. Es richtet sich an 1-4 Personen ab 14 Jahren und bietet eine Spielzeit von 80-150 Minuten. Illustriert wurde es von Tatsuki Asano und Urabe Rocinante. Der Autor ist Totsuca Chuo.

 

ostia2

 

Das bietet das Spiel

Ostia präsentiert sich als Strategiespiel, das für ein bis vier Mitspielende konzipiert ist. Es bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, eine umfangreiche Flotte zu leiten, mit dem Ziel, den Ozean zu erkunden, Handelsbeziehungen aufzubauen und den Hafen weiterzuentwickeln. Das Spiel integriert das Mancala-System zur Verstärkung des individuellen Spielbretts, mit dem Ziel, den höchsten Rang an Ehre zu erreichen.

Im Spielverlauf wählt jede Person eines von sechs Feldern auf ihrem eigenen Spielbrett aus. Abhängig von der Anzahl der Schiffe, die auf diesem Feld positioniert sind, werden entsprechende Ressourcen generiert. Anschließend werden alle Schiffe von diesem Feld genommen und nacheinander, im Uhrzeigersinn, auf die Felder verteilt. Die Aktion, die für das Feld vorgesehen ist, auf dem das letzte Schiff platziert wird, wird dann ausgeführt. Durch wiederholtes Anwenden dieser Methode haben die Mitspielenden die Möglichkeit, ein neues Schiff auf ihrem persönlichen Spielbrett zu platzieren, ein vorhandenes Schiff zu verbessern oder ein Gebäude im Hafen zu errichten.

 

ostia3

 

Diese Mechanik ermutigt zur strategischen Planung und bietet vielfältige Wege, um die individuellen Ziele zu erreichen. Der Fokus liegt auf der effizienten Nutzung der Ressourcen und der cleveren Verteilung der Schiffe, um die Entwicklung der eigenen Flotte und des Hafens voranzutreiben. Das Spiel zielt darauf ab, alle Personen am Tisch durch sein taktisches Tiefe und die vielschichtigen Entscheidungsmöglichkeiten zu fesseln und herauszufordern.

Die Beschreibung und die Mechaniken von Ostia basieren auf den Angaben des Verlags. Es handelt sich hierbei um eine Darstellung der Spielkomponenten und -ziele, wie sie vom Herausgeber bereitgestellt wurden.

 

Quelle

BGG

 

Ebenfalls interessant:

https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele