TEST // Halt mal kurz

Test: Halt mal kurz von Marc-Uwe Kling

Halt mal kurz das Kartenspiel von Marc-Uwe Kling ist im Universum der Känguru Chroniken angesiedelt. Es handelt sich hierbei um die lustigsten deutschsprachigen Bücher, die in den letzten Jahren veröffentlicht wurden. Wer diese Buchreihe noch nicht kennt, sollte es dringend nachholen! Nun wollen wir uns das Spiel genauer anschauen.

 

Es ist ein schnelles Kartenspiel für 3-5 Personen. Der erste Blick in die Anleitung lässt einen schmunzeln. Sie ist wie die Bücher geschrieben und enorm umfangreich, für ein schnelles Kartenspiel. Aber keine Angst, denn das Spiel selber ist natürlich sehr einfach und es gibt am Ende der Anleitung eine Zusammenfassung mit allen relevanten Regeln.

Grundsätzlich gibt es drei Kartenkategorien. Die erste sind die Witzig-Karten, dann gibt es die Nicht-Witzig-Karten und zwei Sonderkarten.

Die zwei Sonderkarten heißen Razupaltuff - sie dürfen nicht abgeworfen werden und bleiben auf der Hand, bis sie durch eine Aktion weiter gereicht wurden.

Die Wizig-Karten tragen den Namen zu recht. Sie bringen ordentlich Chaos in das Spiel und bieten absurde Aktionen an, die für viele Lacher sorgen. Das gleiche gilt auch für die Nicht-Witzig-Karten. Details können die interessierten Spieler der besten Videoanleitung, die es jemals gab entnehmen und hier klicken. Positiv anzumerken ist, dass jedes Karte einen ausreichenden Text zur Erklärung aufgedruckt hat.

Alles im allen ist es ein Chaotisches Spiel, dass die Buchvorlage absolut treffend einfangen kann. Eine richtige Taktik oder ähnliches kann man vergessen. Wie bei vielen Kartenspielen ist der Glücksfaktor enorm hoch. Nur wer im richtigen Moment die richtige Karte auf der Hand hat und schnell reagiert kann einen "strategische" Entscheidung treffen.

Fazit:
Das Spiel ist wirklich witzig. Es macht vor allem in der großen Runde Spaß und kann auch über mehrere Runden begeistern. Es fängt die lustig, chaotische Stimmung der Bücher wunderbar ein, was ich persönlich gar nicht für möglich gehalten hätte. Es gibt zwei Einschränkungen, die dazu angemerkt werden müssen. Das Spiel richtet sich vor allem an Spieler, die die Buchvorlage kennen. Für diese Zielgruppe ist das Spiel genial. Wer die Bücher hingegen nicht kennt, den wird es sehr irritieren, was hier teilweise stattfindet. Auch für diese Zielgruppe funktioniert das Spiel, aber es verliert sein "Momentum". Mit dieser Einschränkung können wir mit gutem Gewissen 4 von 5 Punkten geben. Es ist ein gutes Karten-Spiel, das Spaß macht. Für Fans und Kleinkünstler sind es dann eher 5 Sterne :)

 

 

Brettspiele günstig kaufen, Angebote, Schnäppchen