https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele

TEST // Camel Up

Camel Up - Spieletest
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Drunter und drüber geht´s zu in der ägyptischen Wüste, denn die Oberschicht (bis zu 8 Mitspieler) trifft sich zu einem verrückten Kamelrennen und versucht durch geschicktes Wetten Geld zu verdienen. Dabei ist aber gutes Timing und die Fähigkeit das Rennen richtig zu deuten, sowie auf die richtigen Kamele zu setzen von großer Bedeutung.

 

Dies ist aber bei diesem Rennen nicht immer einfach, da es zeitweise „drunter und drüber“ zugeht und sich die Kamele übereinander stapeln bzw. die Pyramide Kopf steht

Zunächst erhält jeder Spieler einen Charakter und die dazugehörigen Wettkarten, sowie das Wüstenplättchen und 3 Ägyptische Pfund (ÄP).

Die 5 Pyramidenplättchen und Etappen-Wertplättchen (farblich getrennt und nach Geldwert – 5/3/2 v. oben nach unten) werden auf dem Spielplan ausgelegt.

Der jüngste Spieler würfelt nun die Startpositionen für die Kamele mit den passenden Farb-Würfeln aus, wobei Positionen mit der gleichen Zahl auf diesem Platz gestapelt werden (z.B. weiß und gelb beliebig gestapelt auf Feld 1). Danach wandern die Farb-Würfel in die große Pyramide in der Mitte des Spielfeldes, die als Würfelbecher dient.

Das Rennen ist in mehrere Etappen unterteilt, wobei die jeweilige bei Enthüllung des letzten Farb-Würfels endet und es zu einer Etappenwertung kommt, bei der die Spieler entweder Geld bekommen, aber auch verlieren können.

Der Startspieler beginnt nun die erste Etappe. Er hat die Wahl zwischen 4 Aktionsmöglichkeiten:

  • Oberste Etappenplättchen-Wertplättchen zu nehmen und auf die entsprechende Kamelfarbe zu setzen, die am Ende der Etappe in Führung liegt , um so Geld zu bekommen
  • Wüstenplättchen auf ein leeres Feld legen, um die Bewegung der Kamele zu beeinflussen
  • Pyramidenplättchen nehmen, um den Pyramiden-Würfelbecher zu würfeln und damit das Kamel der Würfelfarbe zu bewegen
  • Wetten auf das das tolle oder olle Kamel – also auf das Gewinner- bzw. Verlierer-Kamel des Spiels

Wie bewegen sich die Kamele?

Der farbige Würfel gibt an, welches Kamel um wie viele Felder nach vorne gezogen wird. Trifft ein Kamel nun auf ein anderes so wird es auf dieses gesetzt. Hat ein Kamel schon andere Kamele auf sich sitzen, so nimmt es alle Kamele mit, die über ihm sind. So kann es passieren, dass sich mehrere Kamele bewegen, wenn eine Farbe gewürfelt wird.

Die Etappe endet, sobald der letzte farbige Würfel die Pyramide verlässt und es kommt zur Etappenwertung.

Nun wird zuerst das Startspielerplättchen an den linken Nachbarn des Spielers weiter gegeben, der das letzte Pyramidenplättchen genommen hat. Geld bekommt bzw. verliert man nun, indem die Etappen-Wertplättchen ausgewertet werden. Bei Sieg des jeweiligen Kamels den entsprechenden Wert, bei Zweit-Platzierung immerhin noch 1 ÄP. und ansonsten verliert man leider 1 ÄP. Außerdem erhält man pro Pyramidenplättchen 1 ÄP.

Eine neue Etappe kann beginnen.

Das Spiel endet sofort sobald das erste Kamel (auch Kamelturm) die Ziellinie überquert.

Nun erfolgt noch die Schlusswertung und es wird geschaut, wer wann auf das tolle bzw. olle Kamel gewettet hat.

Der Erste erhält 8 ÄP, der Zweite 5, der Dritte 3, der Vierte 2 und alle anderen mit richtigem Tipp immerhin noch 1 ÄP.

Gewinner des Spiels ist der Spieler, der sich die meisten Ägyptischen Pfund zusammengewettet hat.

FAZIT:

Nettes einfaches Familienspiel, welches sich schnell spielt. Es ist nicht leicht voraussagbar wer nun wirklich gewinnt, aber es macht Spaß.
Das Material ist schön gestaltet und passt gut zum Thema. Ich gebe dem Spiel gute 4 Punkte.

Verlag: Pegasus

Tags: Deckbauspiel

Drucken E-Mail

Brettspiele günstig kaufen