Riga ist in der Spieleschmiede gestartet

Riga ist in der Spieleschmiede gestartet

“Riga” soll einfachen Grundregeln haben, die sehr eingängig und schnell erklärbar sind. Mit seiner überschaubaren Spielzeit von ca. 40 Minuten richtet es sich in der Basis-Version an Familien- und Gelegenheitsspieler.

Durch die Gebäude-Funktionen und Erweiterungen bietet es aber auch für 2-4 (mit Erweiterung bis zu 6) Kennerspieler einen hohen Wiederspielreiz.

Das sagt die Spieleschmiede zum Spiel

Riga erhält durch päpstlichen Erlass Anfang des 13. Jahrhunderts den Vorrang unter den Häfen in Livland. Von dort willst du den Einfluss deiner Kaufmanns-Familie in den Hansestädten der Ostsee mehren, indem du durch Handel Reichtum erwirtschaftest, den du in prestigeträchtige Gebäude in allen wichtigen Häfen investierst. Errichte ein neues Handels-Imperium und führe deine Familie zu Ruhm und Ehre!

Je nach gewählter Erweiterung erhöht sich die Spielerzahl auf bis zu 6 oder es kommen weitere strategische Möglichkeiten hinzu. Für die schnellsten Förderer gibt es im großen Paket die Mini-Erweiterung "Ehrenbürger" hinzu. Wer ein Gebäude mit überschüssigem Geld bezahlt, erhält den Ehrenbürgerstatus, kann aber von den anderen Spielern abgelöst werden.

Die Erweiterung "Bürgermeister" bietet einen Wettstreit der Spieler um zusätzliche Siegpunkte in jeder der 4 Städte durch Wahlkampf mit Geld, das beim Gebäude-Bau ungenutzt bleibt. Die Erweiterung enthält 4 Spielpläne aus Papier sowie 16 Spielsteine aus Holz, je 4 in den Spielerfarben und eine Spielanleitung.

Bei der Erweiterung "Vitalienbrüder" blockieren Piraten-Schiffe die Gebäude einer Stadt. Wer trotzdem dort bauen will, muss zusätzliches Geld aufbringen. Für erfolgreiche Piraten-Jäger winken aber als Bonus auch Siegpunkte. Die Erweiterung enthält 9 Piraten-Schiffe aus Holz und eine Spielanleitung.

Drucken E-Mail

Das könnte Dich interessieren