Brettspiele günstig kaufen, Angebote, Schnäppchen

Caverna - Höhle gegen Höhle Erweiterung: „2. Epoche: Die Eisenzeit“

Caverna - Höhle gegen Höhle Erweiterung: „2. Epoche: Die Eisenzeit“

Lookout Spiele hat die Erweiterung „2. Epoche: Die Eisenzeit“ für „Caverna — Höhle gegen Höhle“ angekündigt. Im Herbst 2018 soll diese zur Spiel in Essen erscheinen. Dabei wird das Spiel um vier Runden erweitert, die sich nahtlos an das Grundspiel ansetzen lassen. Alternativ kann auch nur die zweite Epoche als Kurzspiel gespielt werden.

Das sagt der Verlag zum Spiel

Schon seit Jahrhunderten leben in diesem abgeschnittenen Tal, umgeben von einer unüberwindbaren Bergkette, zwei Zwergenstämme. Keiner weiß mehr wie die Missgunst entstand, doch gönnen sie sich nichts und jeder versucht besser und reicher zu sein als der andere. Immer auf der Suche nach noch mehr Reichtümern graben sich die Uwendirs und die Rosendils in die Berge. Seit neuestem stoßen sie dabei auf ein bisher unbekanntes Erz mit herausragenden Eigenschaften für den Waffenbau: Eisen. Wie lange wird es unter diesen Umständen noch friedlich im Tal der Zwerge zugehen können… ? *

Caverna — Höhle gegen Höhle betritt eine neue Epoche: Die Eisenzeit! Diese Erweiterung zu Uwe Rosenberg erfolgreicher 2-Personen-Auskopplung des Klassikers Caverna bietet 1 bis 2 Spielern ab 12 Jahren 4 neue Runden, in denen (unter anderem) Eisen als neuer Rohstoff hinzukommt. Dabei muss erstmal Eisenerz mit Hilfe von Eseln abgebaut werden, bevor dieses dann zu Eisenbarren und später dann gegebenenfalls zu Waffen weiterverarbeitet werden kann. Die zweite Epoche besteht aus 4 Runden, die nahtlos an eine Partie des Grundspiels angehängt, oder dank einer Schnellstart-Variante auch direkt gespielt werden können. Nach ca. 45 — 60 Minuten ist eine komplette Partie aus Epoche 1 und Epoche 2 vorbei und der Zwergenstamm mit den meisten Punkten gewinnt!

Caverna — Höhle gegen Höhle — 2. Epoche: Die Eisenzeit läuft dabei nach den gewohnten Regeln des Grundspiels ab. Die Spieler wählen also abwechselnd aus den offen liegenden Aktionsplättchen eines aus und führen deren Aktion direkt aus. Da die Erweiterung direkt am Ende des Grundspiels beginnt haben beide Spieler weiterhin jeweils 4 Zwerge, also 4 Aktionen, pro Runde zur Verfügung. Zusätzlich zu den bekannten Einrichtungen kommen in der Erweiterung 21 neue ins Spiel. Damit diese auch ausreichend Platz haben um verbaut zu werden, wird der Höhlenplan der Spieler erweitert und bietet so 8 neue Bauplätze (die natürlich auch erst wieder ausgehöhlt werden müssen). Außerdem enthalten ist eine Erweiterung der Warenleiste, damit alte und neue Ressourcen ausreichend Platz haben. Zu guter letzt gibt es nun auch einen Wertungsblock, der bei der Auswertung des Spiels unterstützt.

* Damit hier kein Missverständnis entsteht: Diese Erweiterung bietet, wie auch das Grundspiel, keine Möglichkeit den Gegner direkt zu attackieren an. Ob eine solche Mechanik jemals Einzug in das Universum von Caverna halten wird weiß nur Uwe Rosenberg allein.

Quelle