1830 - Neuauflage erscheint wahrscheinlich im Oktober 2018

1830 - Neuauflage erscheint wahrscheinlich im Oktober 2018

Das Spiel „1830: Railways & Robber Barons“ erhält von Lookout Spiele eine überarbeitete Neuauflage des beliebten 18XX Ablegers. 1986 ist es erstmals erschienen und erfreut sich bei vielen 18XX-Fans großer Beliebtheit und stammt vom Autor Francis Tresham. Spieler, die von der Reihe noch nichts kennen, müssen wissen, dass die Spiele in der Regel locker bis zu 5 Stunden dauern können. Abhängig von den Mitspielern auch länger.

In der Neuauflage von Francis Treshams Klassiker 1830 geht es vor allem um eines: Geld! 2 — 6 Spieler ab 12 Jahren verbringen in diesem Spiel ca. 3 — 5 Stunden im Wettstreit um den erfolgreichsten Eisenbahnmogul. Dazu kaufen und verkaufen Sie Aktienanteile von Eisenbahngesellschaften, modernisieren die Gesellschaften an denen Sie beteiligt sind und schütten Dividenden aus um den Aktienkurs zu steigern. Wer am Geschicktesten plant, modernisiert und — vor allem — wirtschaftet wird das größte Vermögen anhäufen und damit das Spiel gewinnen.

Laut Verlag sind viele Änderungswünsche von Fans berücksichtigt worden um das Spiel noch besser werden zu lassen. Neben Anleitung und Spielmaterial vor allem Details im Spiel:

  • Die Kurswertmarker haben nun eine Vorder- und eine Rückseite. Durch umdrehen des Markers und mit dem Pfeil auf der Rückseite kann einfach angezeigt werden, ob eine Gesellschaft bereits an der Reihe war und in welche Richtung sich ihr Kurs entwickelt hat.
  • Die Karten haben einheitliche Vorder- und Rückseiten. Es befinden sich also nicht mehr z. B. verschiedene Lok-Arten auf einer Karte, sondern jede Karte stellt genau eine Lok dar.
  • Zusätzliche Marken unterstützen Spieler, die das Einfahrergebnis auf einem Extra-Spielbrett markieren.
  • Das Regelheft wurde wieder auf die ursprüngliche Version reduziert — keine verwirrenden Einsteigerregeln mehr. Die Szenarien wurden ebenfalls auf vielfachen Wunsch entfernt, da sie Euch noch zu viele Schwächen aufwiesen. Der Spielplan bleibt jedoch doppelseitig um auch weiterhin für derartige Erweiterungen gerüstet zu sein.
  • Die Farben der Gesellschaftsaktien wurden dahingehend angepasst, dass sie auch von Spielerinnen und Spielern mit Rot-Grün-Sehschwäche unterschieden werden können.

Quelle