https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele

Deutsches Spielkartenmuseum kündigt neue Sonderausstellung an

Deutsches Spielkartenmuseum kündigt neue Sonderausstellung an In der ganzen Flut an Ankündigungen für die SPIEL ´18 in Essen vergisst man gerne, dass es neben all den Neuheiten auch noch klassische Kartenspiele gibt. Wer dafür ein Faible hat und zufällig die Stuttgarter Spielemesse vom 22. bis 25. November 2018 besucht, sollte unbedingt einen Abstecher nach Echterdingen machen.

Nur eine Haltestelle vom Messegelände entfernt findet sich nämlich das Deutsche Spielkartenmuseum, welches nach persönlicher Absprache seine Pforten für euch öffnet. Schon allein durch seine über 1 Million Spielkarten überzeugt die Sammlung, welche zudem mit echten Schätzen und Raritäten aus aller Herren Länder aufwartet.

Dabei ist es der Direktorin Annette Kröger als promovierter Kunsthistorikern besonders wichtig, die politisch-gesellschaftliche Bedeutung der Spielkarten hervorzuheben. Genau diesem Aspekt soll sich auch die neue Ausstellung „Majestäten, Fürsten, Präsidenten, Regierungen kommen und gehen – Karten-Könige bleiben bestehen“ widmen.

Ab diesem Samstag an bis Ende Januar 2019 wird die Ausstellung in den Räumlichkeiten des Stadtmuseums Echterdingen zu bestaunen sein. All denjenigen, die denken, dass wir nur des Spielens wegen spielen, sollten spätestens nach dem Besuch verstanden haben, dass dahinter mehr steckt. Brett- und Kartenspiele zeigen und zeichnen gesellschaftliche Entwicklungen auf. Darüber hinaus kann man beim Spielen immer etwas dazulernen. Und das galt nicht für Klassiker von damals, sondern auch heute, wenn man sich Neuheiten wie „Ocean Crisis“ oder „Subatomar“ beispielhaft anschaut.

In diesem Sinne: an den Spieltisch, fertig, los! Und natürlich beim nächsten Aufenthalt im Schwobaländle einen interessanten und erhellenden Besuch im Deutschen Spielkartenmuseum.

Quellen

- Quelle 1 - Quelle 2 - Quelle 3

Das könnte Dich interessieren