Brettspielbranche auch im vierten Jahr hintereinander mit deutlicher Umsatzsteigerung

Brettspielbranche auch im vierten Jahr hintereinander mit deutlicher Umsatzsteigerung

Wie der deutsche Spieleverlage e.V. bereits vor der SPIEL ´18 meldete, legte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr nochmals um 16 % zu. Vor allem Familienspiele punkteten bei den Käufern und legten daher um satte 33 % zu. Spitzenreiter sind aber Brainteaser und Logikspiele, bei denen der Umsatz sich mehr als verdoppelt hat.

Karten- und Würfelspiele erfreuen sich ebenfalls immer größerer Beliebtheit und machen in der Zwischenzeit 25 % des Marktes aus. Kindergärten und Eltern greifen auch wieder verstärkt zu Brettspielen, was aufgrund ihres positiven Einflusses auf die kindliche Entwicklung nur gutzuheißen ist. Auch die Prognosen sind vielversprechend; mehr als 50 Millionen Spiele sollen bis Jahresende in Deutschland verkauft werden.

Quelle

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.