https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
ARK: AWAKENING // Erste Bilder vom Prototypen

ARK: AWAKENING // Erste Bilder vom Prototypen

Ark: Awakening ist ein neues Spiel das per Kickstarter finanziert werden soll. Es richtet sich an 1-4 Spieler und entführt diese für 30-90 Minuten in die unendlichen Weiten des Weltalls. Die Spieler erwachen in einem unendlich großem Raumschiff und haben aufgrund des Kryoschlafes alles vergessen…. 

 

Bilder vom Prototypen

 

Darum geht es im Spiel laut Verlag

Sie erwachen aus dem Kälteschlaf in einem seltsamen Biodom, das Ihrem Heimatplaneten ähnelt. Sie haben keine Erinnerung daran, wie und warum Sie dort sind - offensichtlich ist ein Nebeneffekt des Kälteschlafs ein zeitlicher Gedächtnisverlust. Sie fangen an zu forschen und finden heraus, dass Ihr Biodom nur ein Raum von unendlich vielen Räumen eines reisenden außerirdischen Raumschiffs - der Arche - ist. Jeder Raum hat die Größe einer Stadt, und die Arche hat die Größe eines Planeten. Sie öffnen Räume und schalten sie ein, nutzen die Ressourcen, die benötigt werden, um den Rest Ihrer Rasse zu wecken, sammeln außerirdische Artefakte und untersuchen den Grund, warum Ihre Rasse in der Arche ist.

ARK: Awakening ist ein hybrides Arbeiterplatzierungs-/Gebietskontrollspiel mit Erkundungselementen. Es hat einen tiefgründigen, vielschichtigen Engine Builder und ein asymmetrisches Gameplay. Die Spieler beginnen, die Arche zu erforschen und decken zufällig Räume auf. Jeder Raum bietet verschiedene Optionen und kann unterschiedlich genutzt werden. Die Spieler müssen lernen, sich unterwegs anzupassen und Entscheidungen zu treffen, die die aufgedeckten Räume am besten ausnutzen und ihre Maschine schneller aufbauen. Die Spieler sammeln auch Artefaktkarten und nach 5 Artefaktkarten können die Spieler ihre Missionskarte aus einem Stapel von 36 verschiedenen Missionskarten ziehen. Der erste Spieler, der seine Mission erfüllt, gewinnt.

Die Variation in der Aufstellung und die Auswahl mehrerer Spieler ermöglicht es den Spielern, ein Puzzle zu lösen und ihre Maschine so schnell wie möglich aufzubauen. Bei jedem Spiel wird die Arche anders aufgedeckt - sowohl die Art der Räume als auch ihre Positionierung variieren. Zusätzlich zum kompetitiven "Aufwachmodus" bietet das Spiel einen kompetitiven "Fallout"-Modus, einen Solomodus und einen kollaborativen Modus.

Zu Spielbeginn wählen die Spieler eine außerirdische Rasse aus, mit der sie spielen wollen, und passen sie dann weiter an, indem sie die Art der Lebensform (kohlenstoffbasiert, borbasiert, energiebasiert usw.), die Art des Bewusstseins (einzeln, kollektiv, individuell und symbiotisch), eine einzigartige Technologie und vieles mehr wählen. Mit all diesen Anpassungen wird sich jede Fraktion beim Spielen anders fühlen.

Quelle BGG

Ebenfalls interessant:

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.