TAPESTRY // bald im Handel verfügbar

TAPESTRY // bald im Handel verfügbar

Nachdem die Vorbestellungen im April ausgeliefert wurden, ist TAPESTRY nun in Kürze im regulären Handel verfügbar. Bei diesem Entwicklungsspiel gibt es 16 unterschiedliche Zivilisationen und eine große Vielfalt an Möglichkeiten. Die Grundregeln sind dabei sehr einfach und auf nur vier Seiten erklärt: Schreitet auf vier verschiedenen Technologieleisten voran und nutzt beim Voranschreiten die Aktionen dieser Leisten, um euch geschickt zu entwickeln und auf dem Spielplan auszubreiten. 

 Wenn Du mehr zum Spiel und Autoren Jamey Stegmaier erfahren willst, dann ließ Dir dieses Interview durch.

Wenn Du Bilder vom Spiel sehen willst, schau Dir diesen Beitrag an.

Noch eine Anmerkung: Die deutsche Version wird mit einem UPDATE der Regeln ausgeliefert und erste Partien zeigen, dass dadurch ein ausgewogeneres Spiel möglich ist. Wir werden das Spiel in Kürze als deutsche Version bewerten.

banner fantasywelt jetzt kaufen

Darum geht es im Spiel

Tapestry ist ein zweistündiges Zivilisationsspiel für 1-5 Spieler, entworfen von Jamey Stegmaier.

Schaffe die Zivilisation mit der geschichtsträchtigsten Geschichte, beginnend am Anfang der Menschheit und bis in die Zukunft. Die Wege, die du wählst, werden stark von realen Ereignissen oder Menschen abweichen - deine Zivilisation ist einzigartig!

In Tapestry fängst du bei Null an und kommst auf einem der vier Förderwege (Wissenschaft, Technologie, Exploration und Militär) voran, um nach und nach bessere Leistungen zu erzielen. Sie können sich auf einen bestimmten Track konzentrieren oder einen ausgewogeneren Ansatz wählen. Du wirst auch dein Einkommen verbessern, deine Hauptstadt bauen, deine asymmetrischen Fähigkeiten nutzen, Siegpunkte sammeln und Tapisseriekarten erhalten, die die Geschichte deiner Zivilisation erzählen.

 
Quelle: 
http://www.feuerland-spiele.de/spiele/tapestry.php

 

Tags: Zivilisation, Strategie

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.