WESTERN EMPIRES // Bilder vom Spielmaterial

WESTERN EMPIRES // Bilder vom Spielmaterial

Mit WESTERN EMPIRES ist 2019 ein Spiel für eine ganz bestimmte Zielgruppe erschienen. Das Spiel richtet sich an Spieler, die gerne in großen Runden (5-9 Spieler), strategische Spiele mit einer Spieldauer von bis zu 12 Stunden spielen. Immerhin gilt es eine Zivilisation über 8.000 Jahre anzuführen und einen sehr großen Spielplan zu besiedeln. Die Grafik stammt von Franz Vohwinkel, erdacht hat sich das Spiel ein Quartett: Flo de Haan, Gerart de Haan, John Rodriguez und Francis Tresham.

 

banner fantasywelt jetzt kaufen

Bilder vom Spielmaterial

 

Darum geht es im Spiel

WESTERN EMPIRES ist ein Brettspiel für 5 bis 9 Spieler und behandelt die Entwicklung antiker Zivilisationen über 8000 Jahre Geschichte. Dies ist nicht nur ein reguläres Spiel. WESTERN EMPIRES kann bis zu 12 Stunden dauern. Und dennoch hat es einen einfachen Mechanismus und ist leicht zu erlernen. Die Spieler führen ihre Zivilisationen, während sie sich ausdehnen und zusammenbrechen, von der Steinzeit über die Bronzezeit bis zum Ende der Eisenzeit. WESTERN EMPIRES bietet einen ganzen Tag voller Spaß für größere Gruppen. In Kombination mit der zukünftigen Version Eastern Empires kann dies auf ein vollständiges Spiel mit 18 Spielern erweitert werden: Mega-Imperien.

 

Kultur

WESTERN EMPIRES ist kein Kriegsspiel, wie es auf den ersten Blick scheinen mag. Ja, Krieg mag eine Rolle spielen, aber es ist eher ein Spiel über Geschichte, Kultur, Handel, Entwicklung und... Katastrophen. Die Spieler entwickeln ihre eigene, einzigartige Zivilisation in Kunst, Handwerk, Wissenschaft, Staatsbürgerkunde und Religion. Jeder Spieler beginnt seine Zivilisation mit einem einzigen Bevölkerungsplättchen, 8000 v. Chr., aber sie wächst und wächst mit der Zeit, und schließlich können Städte gebaut werden. Städte bringen natürlich Reichtum und Reichtum, aber auch... Probleme wie Epidemien, Hungersnöte, Erdbeben, Piratenangriffe und zivile Unruhen.

 

Handel

Dieser Reichtum wird in Tauschkarten ausgedrückt. Je mehr Städte, desto mehr Karten erhält ein Spieler. Diese Karten liefern sowohl Handelsgüter als auch Katastrophen. Der Handel ist das Herzstück des Spiels. Eine echte soziale Erfahrung, bei der alle Spieler während einer begrenzten Zeit gleichzeitig miteinander handeln. Sobald der Handel beendet ist, erleiden die Spieler, die am Ende ein Unglück haben, dieses.

 

Fortschritte entwickeln

Und dann ist es natürlich an der Zeit, etwas dagegen zu unternehmen. Bauen Sie Mauern, geben Sie Ihren Bürgern Musik und Architektur. Entwickeln Sie Religion, Demokratie, verbessern Sie die Wissenschaft... 51 verschiedene Fortschritte können in fünf verschiedenen Kategorien entwickelt werden.

Vielleicht kann ein Spieler sogar ein Weltwunder errichten oder sein Volk über die ganze Karte verstreuen und so kulturelle Vormachtstellung erlangen. Der Spieler, der es am besten versteht, zusammenzuarbeiten, Handel zu treiben oder um Territorien zu kämpfen, sein Volk gegen die Natur oder Feinde wie barbarische Horden zu verteidigen und den Test der Zeit zu bestehen, wird schließlich das Spiel gewinnen. Und zwar nach bis zu 12 Stunden Spielzeit.

 

Vielen Dank

Wir haben das brandneue Exemplar von dem Spieltreffen BirdBox Organisator Patrick Enger zwecks Fotosession gestellt bekommen und werden das Spiel nun zurückgeben. Einen Test werden wir zu dem Spiel ausnahmsweise nicht veröffentlichen.

 

Quelle

https://boardgamegeek.com/boardgame/267304/western-empires

Tags: Zivilisation, 5-9 Spieler, 360-780 Minuten, Strategie

Ebenfalls interessant:

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.