Brettspiele günstig kaufen, Angebote, Schnäppchen
Klong! Im! All! // Raumstation 11 Erweiterung vorbestellbar

KLONK! IM! ALL! // Raumstation 11 Erweiterung vorbestellbar

Beim Schwerkraft Verlag könnt ihr bis zum 18. September die zweite Erweiterung zu KLONG! IM! ALL! für 25,50€ vorbestellen. Die Erweiterung RAUMSTATION 11 soll Anfang Oktober erscheinen und dann 30€ kosten.

 

Das Grundspiel Klong! im! All! Nutzt die Mischung Aus Deck-Building und Abenteuerspiel, die bereits Klong! verwendet wurde, und versetzt alles in die Zukunft. In dem Spiel von Paul Dennen schleichen sich zwei bis vier Spielerinnen und Spieler auf das Raumschiff Eradikus Prime, um den finsteren Lord Eradikus zu bestehlen. Im Gegensatz zum Vorgänger bietet Klong! im! All! ein modulares Spielbrett. In ihren Zügen spielen die Spielerinnen und Spieler Karten aus, um sich durch das Raumschiff zu bewegen und neue Karten ihrem Deck hinzuzufügen. Dabei dürfen sie nicht zu viele Geräusche erzeugen, sonst machen Klong! und Lord Eradikus wird auf die Spielerinnen und Spieler aufmerksam.

Letztes Jahr erschien neben dem Grundspiel auf Deutsch bereits die erste Erweiterung Apokalypse. Für die Raumstation 11 Erweiterung zeichnen sich Tim McKnight und Evan Lorentz, der bereits die erste Erweiterung designte, verantwortlich. Mit der Erweiterung kommen neue Missionskarten und weitere Spielbrett-Teile ins Grundspiel. Die Cyberwarekarten bringen einen neuen Aspekt ins Spiel, die dauerhafte Boni bringen.

Mit der kostenlosen App von Renegade Studios können sowohl Klong! als auch Klong! im! All! allein gespielt werden. Die App unterstützt bis jetzt lediglich die Erweiterungen des ersten Klong! und ist auf Englisch. Auch für das Mehrpersonen Spiel kann die App genutzt werden, dadurch werden dem Spiel Ereignisse hinzugefügt.

 

Das sagt der Verlag zum Spiel 

Klong! im! All!: Raumstation 11 erweitert das Grundspiel um neue Missionskarten und neue Spielbrett-Teile, die einen komplett neuen Spielbrettaufbau erlauben. Außerdem gibt es nun die Privaten Rettungskapseln von Commander Preon, mit denen die Spieler zwar schneller entkommen können, die aber auch weniger Punkte geben.

Die große Neuerung in dieser Erweiterung sind die Cyberwarekarten: Sie können wie gewohnt gespielt werden, können aber auch durch bestimmte Karten "installiert" werden und bringen dann einen permanenten Bonus - als könnte der Spieler jede Runde eine Karte mehr spielen. Tja, so ein Zweitskelett oder ein Fingerlaser sind schon praktisch ...

Quelle:

https://schwerkraft-verlag.de/schwerkraft/klong/klong-im-all-raumstation-11

Tags: Deckbauspiel, Kartenspiel

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.