The Blood of an Englishman von Dan Cassar

The Blood of an Englishman von Dan Cassar
Das Kartenspiel “The Blood of an Englishman” hat den Preis Cardboard Edison 2016 gewonnen. Der Preis ist vielleicht nicht die größte und renommierteste Auszeichnung, aber ein Grund das Spiel anzuschauen.

Das neue Spiel von “Dan Cassar” ist ein reines zwei Spieler Spiel. Es besteht aus 54 Karten, die sehr geschmackvoll designed sind. Doch neben der Optik glänzt die Idee zum Spiel. Die Spieler übernehmen die Rolle des mutigen Jack, einem “Englishman”, oder die Rolle des Riesen, der den kleinen diebischen Wicht, wie eine lästige Fliege beseitigen will.

The Blood of an Englishman von Dan Cassar

Die Spieler haben unterschiedliche Karten, und damit abweichende Möglichkeiten. Während der Riese auf die “Fee Fi Fo Fum”-Karten zurück greift, hat Jack Bohnen-Karten um drei Pflanzen wachsen zu lassen. Die benötigt er um die Schätze des Riesens zu transportieren.

Die Juroren beschreiben das Spiel als “Solide und Spaßig. Das Thema und die Spielmechanik passen perfekt zueinander”, “Beide Seiten fühlen sich deutlich unterschiedlich an” und “es fühlt sich immer so an, als gebe es mehrere Wege um zu gewinnen.”

Da die Karten Sprachneutral sind, steht einer Portierung oder deutschen Anleitung nicht viel im Weg. Wer nicht warten will, findet hier weitere Infos: Quelle

Das könnte Dich interessieren