banner discord

Brettspiele günstig kaufen, Angebote, Schnäppchen
BRETTSPIEL-NEWS SPIELEPREIS 2020 //Jetzt mitmachen

BRETTSPIEL-NEWS SPIELEPREIS 2020 // nur noch kurze Zeit abstimmen!

Nachdem wir für 2018 und 2019 unseren Brettspiel-News.de Spielepreis ausgelobt und vergeben haben, werden wir dies dieses Jahr natürlich wiederholen. Wie zuvor seid ihr dafür verantwortlich, den Preis mit euren Stimmen zu vergeben. Unter allen teilnehmenden Personen werden 20 Spiele verlost. Zudem fragen wir noch nach Feedback zu unserem Angebot und würden uns über zahlreiche Antworten freuen!

>>> Zur Abstimmung

 

 

FAQs

 

Was wird gewählt?

Der Preis gilt für alle Spiele des Jahrgangs 2020. Alles was in diesem Zeitraum erschienen ist, darf gewählt werden.

 

Wie wird gewählt?

Gewählt wird per Onlineformular, was unter diesem Text zu finden ist. Jede/r darf nur einmal teilnehmen.

 

Warum muss ich eine Mail angeben?

Um das zu sichern muss eine E-Mail hinterlegt werden. Diese wird nur zu diesem Zweck verwendet und nach der Abstimmung gelöscht. Nur die Gewinner/innen eines Preises werden über die Mail von uns kontaktiert und ausschließlich zu diesem Zweck.

 

Bis wann wird abgestimmt?

Ende der Abstimmung ist der 17.1.2020 um 23:59 Uhr.

 

Wann werden die Gewinner ausgelobt?

Wir werden wie letztes Jahr eine Serie daraus machen und die besten Spiele nach und nach preisgeben. Wann wir damit starten wird noch später festgelegt.

 

Was muss ich noch beachten?

Wichtig ist, die Spieletitel richtig zu schreiben. Die Auswertung wird halbautomatisch stattfinden und Schreibfehler können dazu führen, dass es keine Berücksichtigung gibt.

 

Was gibts für mich?

Mit viel Glück wird Dich im Januar ein Paket erreichen mit einem Brettspiel.

  

Und sonst noch was?

Bleibt nur zu sagen: Viel Spaß bei der Teilnahme und bitte teilt die Aktion auf allen Kanälen, damit möglichst viele Personen mitmachen können. Falls es Dich interessiert noch die Gewinnspiel Teilnahmebedingungen.

 

Abstimmen 

Ebenfalls interessant:

unterstütze uns

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.