Tinners' Trail | Neuauflage ist erschienen

Tinners' Trail | Neuauflage ist erschienen

Tinners' Trail von Martin Wallace war 2008 erstmals erschienen, damals noch beim Verlag des Autors Treefrog Games, den es mittlerweile nicht mehr gibt. Nun hat sich Alley Cat Games dem Spiel angenommen und es komplett neu illustriert und einige Details verändert. Per Crowdfunding wurde das Spiel 2020 finanziert und nun ausgeliefert. Bei Phalanx Games wird jedoch eine deutsche Version erscheinen und diese lässt sich bereits vorbestellen.

Tinners' Trail richtet sich an 1-5 Personen ab 13 Jahren. Es bot seinerzeit einen innovativen Aktionsmodus, der mittlerweile häufiger verwendet wurde. Die Spielzeit wird vom Verlag mit 60-90 Minuten angegeben. Die Grafik stammt vom Duo Javier González Cava & Ossi Hiekkala.

banner fantasywelt jetzt kaufen

Darum geht es im Spiel

In Tinners' Trail, das im Cornwall des 19. Jahrhunderts spielt, repräsentierst du ein Bergbaukonglomerat auf dem Höhepunkt des Zinn- und Kupferbergbaus. Du musst Grundstücke in ganz Cornwall ersteigern und sie auf Zinn und Kupfer untersuchen, wobei du deine "Arbeitspunkte" und dein Geld immer effektiv verwalten musst.

Sobald du eine Mine errichtet hast, ist es an der Zeit, das Erz abzubauen und (im Idealfall) Gewinn zu machen, aber je tiefer deine Mine geht, desto teurer wird der Prozess. Um die Kosten für den Abbau zu senken, kannst du Erschließungen wie Häfen, Bahnhöfe und Stollen (Entwässerungsstollen) errichten, aber es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Verbesserungen. Sobald du dein Geld verdient hast, kannst du es in Industrien außerhalb von Cornwall investieren, was dir Siegpunkte einbringt. Je früher du investierst, desto besser ist die Rendite. Schaffst du es, die Konkurrenz auszustechen und das meiste Geld zu verdienen, oder hast du am Ende keine zwei Schillinge mehr zum Reiben?

 

tinners trail neuauflage 21

 

Das unterscheidet sich

Diese Ausgabe von Tinners' Trail unterscheidet sich in mehreren Punkten von der Originalversion von 2008. Die Anzahl der Personen ist jetzt 1-5 statt 3-4 und die Ressourcen auf dem Spielplan werden jetzt durch Plättchen statt durch Würfelwürfe festgelegt, um die Variabilität zu erhalten und gleichzeitig die Zufälligkeit zu verringern. Karten mit doppeltem Verwendungszweck sind jetzt ein wichtiger Bestandteil des Spiels und geben dir Informationen vor einer Auktion oder einen zusätzlichen Schub nach einer Auktion.

 

Bilder des Spielmaterials

 

Quelle

BGG1

BGG2

 

unterstütze uns