https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
Branche | Ravensburger investiert in Gamefound

Branche | Ravensburger investiert in Gamefound

Wie Ravensburger per Pressemitteilung mitteilt, investiert das Unternehmen im Rahmen seines neuen Innovations- und Investment-Programms „Next Ventures“ vier Millionen Euro in die international agierende Crowdfunding-Plattform für Brettspiele „Gamefound“.

Mit Gamefound investieren wir in ein starkes Gründerteam mit Branchen-Know-how, ein Start-up mit extrem viel Potenzial in unserem Kernsegment Brettspiele“, sagt Thomas Bleyer, Group Director Corporate Development & New Business der Ravensburger AG, der das „Ravensburger Next Ventures“ Programm verantwortet.

Gamefound.com wurde 2019 als Spin-off des erfolgreichen Brettspiel-Verlags und Crowdfunding-Experten Awaken Realms gegründet. Gamefound bietet Brettspiel-Entwicklern spezielle Services, um mit ihrer Community zu interagieren und Brettspiel-Ideen erfolgreich umzusetzen. Gamefound startete im Jahr 2021 mit einer Beta-Phase und setzte bereits mehr als 30 Kampagnen um, in denen insgesamt über 22 Millionen Dollar gesammelt wurden. Mit dem Investment von Ravensburger wird die Plattform für alle Interessenten weltweit geöffnet.

 

gamefound

 

Konkurrent für Kickstarter?

Somit entsteht ein wachsender Konkurrent für Kickstarter, dem derzeitigen Platzhirsch in der Brettspielbranche. Sein Wachstum der letzten Jahre hatte die Plattform sicherlich auch dem stark wachsenden Brettspielmarkt zu verdanken. Nicht umsonst sind einige Brettspiele in den TOP Projekten, die am meisten Geld auf der Plattform einsammeln konnten.

 

Inhaltliche und strategische Unterstützung

Neben dem Investment will Ravensburger zudem inhaltlich und strategisch mit Gamefound zusammenarbeiten, um die Plattform erfolgreich im Markt zu etablieren. „Als führender internationaler Spieleverlag können wir Gamefound mit mehr als nur dem finanziellen Investment unterstützen und genau darum geht es uns bei Next Ventures“, so Thomas Bleyer.

 

Innovationsschub durch „Next Ventures“?

„Next Ventures“ ist das Ravensburger Programm für Innovationsprojekte und Start-up-Investments. Dazu stellt die Unternehmensgruppe einen zweistelligen Millionenbetrag bereit und fördert jährlich bis zu vier Projekte. Ziel von „Next Ventures“ ist es, das interne Innovationsmanagement auszubauen und gemeinsam mit Start-up-Teams neue Produktideen und Services erfolgreich auf den Markt zu bringen. Im Fokus stehen Geschäftsfelder, die thematisch zu Ravensburger passen. „Next Ventures“ ist Teil der Unternehmensstrategie von Ravensburger, durch Innovation und internationale Ausrichtung zu wachsen. Mehr Informationen unter www.ravensburger-group.com/nextventures. Interessierte Start-ups und Gründerteams können über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt aufnehmen.

 

Über Ravensburger

Die Ravensburger AG ist eine internationale Unternehmensgruppe mit mehreren renommierten Spielwarenmarken. Ihre Mission lautet: „Wir inspirieren Menschen zu entdecken, was wirklich wichtig ist.“ So fördern Ravensburger Angebote das Miteinander, vermitteln Wissen und soziale Fähigkeiten, bieten Entspannung und schaffen bleibende Erinnerungen. Die bedeutendste Marke des Unternehmens, das Ravensburger blaue Dreieck, ist eine der führenden europäischen Marken für Spiele, Puzzles und Kreativprodukte sowie für deutschsprachige Kinder- und Jugendbücher. Weltweit werden Spielwaren mit dem blauen Dreieck verkauft. Zudem erweitern die internationalen Marken BRIO und ThinkFun das Angebot der Unternehmensgruppe. Ravensburger ist seit seiner Gründung 1883 ein Familienunternehmen, geprägt von Tradition und gewachsenen Werten. 2021 erwirtschafteten 2.413 Mitarbeiter einen Umsatz von 636 Millionen Euro.* Ravensburger unterhält eigene Werke in Ravensburg und Polička, Tschechien.

 

Quelle

Pressemitteilung

 

unterstütze uns

Die hier verwendeten Links zu Shops generieren teilweise Umsatz für BSN, mit dem laufende Kosten finanziert werden.