Test | 10 Minuten Killer

Test | 10 Minuten Killer

Die Konkurrenz im Auftragskiller-Business ist mörderisch. Nur wer es schafft, mit der Menge eins zu werden und unentdeckt zu bleiben, hat Chancen, das größte Ansehen zu erreichen.

 

infos zum spiel

Funbot hat uns "10 Minuten Killer" freundlicherweise für eine Rezension zur Verfügung gestellt.
Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

In der Menge untertauchen

Das Spielfeld wird modular aus 16 Ortsplätzchen beliebig zusammengesetzt, wobei jedes orthogonal mindestens an ein anderes angrenzen muss. Auf jedem Feld wird ein Charakter gestellt. Alle erhalten ein Charakterplättchen, das ihren Auftragskiller festlegt und drei weitere Plättchen, die die Zielpersonen definieren.

10 minuten killer test 000

Es wird abwechselnd gespielt. Wer am Zug ist, führt zwei von drei Aktionen durch. Entweder darf ein beliebiger Charakter ein Feld bewegt, getötet oder mithilfe der Polizei untersucht werden. Ein Attentat wird mit einer der drei verfügbaren Waffen durchgeführt. Ein Scharfschützengewehr kann beliebig weit orthogonal schießen, allerdings nur von Ortsplättchen, die mit einem Visier gekennzeichnet sind. Eine Pistole schießt in einen Nachbarraum und das Messer wird logischerweise im gleichen Raum wie das Opfer verwendet. Da Fernwaffen auffällig sind, können diese nur genutzt werden, wenn der Killer sich alleine in einem Raum befindet. Das Messer hingegen kann im gleichen Raum verwendet werden, sogar wenn andere anwesend sind. Polizisten schauen genau hin und verhindern ein Attentat, wenn sie sich im gleichen oder angrenzenden Raum befinden.

Geschieht ein Mord, werden die anwesenden Zeugen von der nachfolgenden Person auf beliebige Felder versetzt und ein Polizist auf das Tatortplättchen gestellt. Die eliminierte Person wird vom Spielfeld entfernt und zu der Person gestellt, die den Auftrag hatte. Erfolgreiche Attentate eigener Zielpersonen werden mit Ansehen belohnt, gegnerische Killer bringen Extra-Punkte und unschuldige Opfer Minuspunkte.

10 minuten killer test 004

Wird ein Charakter durch einen Polizisten untersucht und es ist ein gegnerischer Killer, wird dieser verhaftet, was ebenfalls mit Ansehen belohnt wird.

Das Spiel endet, wenn alle drei Zielpersonen einer Person eliminiert wurden oder alle drei Killer entweder von der Polizei geschnappt oder selbst zum Opfer wurden. Wer dann das meiste Ansehen hat, gewinnt das Spiel.

Tags: 2-4 Personen, 10 Minuten, Deduktion

unser wertungssystem

unterstütze uns

Die hier verwendeten Links zu Shops generieren teilweise Umsatz für BSN, mit dem laufende Kosten finanziert werden.

https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele