Brettspiele günstig kaufen, Angebote, Schnäppchen

TEST // Via Nebula

Via Nebula von Martin Wallace angespielt, Rezension, Test, Brettspiel

Beitragsseiten

So funktioniert das Spiel:

Via Nebula von Martin Wallace angespielt, Rezension, Test, Brettspiel

Der Startspieler startet die Partie. Jeder Spieler hat zwei Aktionen. Folgende Aktionen könnnen ausgeführt werden:

Einen Arbeiter platzieren. Der Arbeiter wird auf ein beliebiges Rohstofffeld gestellt. Der Spieler nimmt sich das Plättchen, es gibt am Spielende Punkte. Die aufgedruckten Rohstoffe werden auf das Feld geleggt. Den Arbeiter bekommt der Spieler erst zurück, wenn die Rohstoffe erschöpft sind.

Einen Bauplatz errichten. Auf Ruinenfeldern, kann gebaut werden. dafür muss ein Spieler aber erst einmal ein Bauplatzplättchen legen.

Ein Nebelfeld erforschen. Der Spieler wählt ein beliebiges Nebelfeld und legt eines seiner Wiesenplättchen aus. Am Ende des Spiels bekommen die Spieler Punkte für abgelegte Wiesenplättchen.

Einen versteinerten Wald erforschen. Das ist die einzige Aktion, die zwei Aktionspunkte kostet. Es wird ebenfalls ein Wiesenplättchen ausgelegt.

Einen Rohstoff zu einem Bauplatz transportieren. Es kann ein verfügbarer Rohstoff von einer erschlossenen Rohstoffquelle über einen durchgängigen freien Weg (Wiesenfelder) zu einem eigenen Bauplatz transportiert werden.

Ein Gebäude errichten. Sind die passenden Rohstoffe auf dem Bauplatz, kann ein Gebäude aus der offenen Auslage oder eines der Gebäude auf der Hand gebaut werden. Überschüssige Rohstoffe wandern auf das Gildenfeld und geben am Spielende Minuspunkte.



Das Spiel endet, sobald ein Spieler das letzte Gebäude errichtet hat. Der Spieler erhält die Spielendekarte. Nun werden die Punkte von den Rohstoffplättchen, verbauten Wiesenfeldern und den Gebäuden addiert.


Via Nebula von Martin Wallace angespielt, Rezension, Test, Brettspiel

Fazit:

Mit “Via Nebula” ist Martin Wallace ein richtig gutes Spiel gelungen. Das Material, einschließlich Box, ist hochwertig produziert und optisch sicherlich das Beste, was von dem Autoren bis heute veröffentlicht wurde. Die Regeln sind simpel und in der Expertenversion dann doch noch etwas fordernd. Das Spiel ist zudem schnell gespielt und funktioniert auch zu zweit sehr gut. Es ist also bestens für Familien aber auch für Vielspieler geeignet, die für zwischendurch ein schönes Spiel suchen.

Via Nebula von Martin Wallace angespielt, Rezension, Test, Brettspiel

Brettspiele günstig kaufen, Angebote, Schnäppchen