https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele

TEST // KERO

TEST // KERO

Beitragsseiten

 

Ja, ich mag „Kero“! Das Spiel macht vieles anders, als andere Spieler und sorgt immer wieder für Nervenkitzel. Auch wenn ich ein Anhänger von Taktikspielen bin, die vor allem als Duell immer reizvoll sind, nimmt mich „Kero“ aus meiner Komfortzone heraus und mit. Schnell würfeln, schnelle Entscheidung und schnell den Truck wieder waagerecht stellen, damit nicht zu viel Benzin verbraucht wird. Das ist im Spiel tatsächlich limitierend. Es ist erfrischend anders unter Zeitdruck Entscheidungen zu fällen, die auch mal daneben gehen können.

Was natürlich von manchen SpielerInnen als Manko angesehen werden kann, ist das Würfelglück. Ich persönlich sehe das aber sportlich, denn auch im Fußball gilt schließlich die allgemein gültige Weisheit von Jürgen Wegmann: „Zuerst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu.“ Das kann SpielerInnen auch bei Kero wiederfahren, ist aus meiner Sicht aber vollkommen in Ordnung.

Was ebenfalls vollkommen in Ordnung ist, ist das Spielmaterial. Alles ist hochwertig produziert, alles findet in der Box perfekt seinen Platz ohne zu verrutschen und die Optik als auch Symbolik ist herausragend. Mich spricht der bunte Comicstil sehr an. So sollen Spiele 2019 produziert sein!

Spannend ist auch die Entscheidung, dass nicht absehbar ist, wann die Runde unterbrochen wird und es zur Zwischenwertung kommt. Das hält einen Spannungsbogen aufrecht, ob auf einem Feld vielleicht doch noch die Mehrheit errungen werden kann.

Wer ein perfekt produziertes Spiel für zwei SpielerInnen sucht und mit Würfelglück leben kann, sollte sich Kero auf jeden Fall anschauen.

 

wertung kero

 

Bilder zum Spiel