TEST // CHAMPIONSHIO FORMULA RACING

TEST // CHAMPIONSHIP FORMULA RACING - Fazit + Wertung + Bilder vom Spiel

CHAMPIONSHIP FORMULA RACING ist eine überzeugende Rennsimulation. Die Regeln sind schnell erklärt und die Runden spielen sich flüssig. Nichtsdestotrotz ist das Spiel sehr strategisch. Der Wagen muss passend zur Strecke zusammengestellt werden und es muss gut geplant werden, wann und wie die Tokens eingesetzt werden. Dazu muss ständig abgewogen werden, ob es sich lohnt, einmal das Risiko eines Würfelwurfes einzugehen. So kommt es immer wieder zu hoch spannenden Situationen, etwa wenn sich ein Spieler dazu entschließt, alles zu riskieren, um einen entscheidenden Vorteil im Renngeschehen zu erlangen.

CHAMPIONSHIP FORMULA RACING funktioniert tatsächlich in jeder Spielerzahl problemlos. Am meisten Spaß bringt es, wenn sich viele Spieler um den Tisch versammeln und sich ein heißes Rennen liefern. Selbst in Vollbesetzung mit zwölf Spielern hält sich die Downtime in Grenzen, da die Planungsphase gleichzeitig gespielt wird und die beiden anderen Phasen sehr reibungslos durchgeführt werden können. Aber auch in kleinen Gruppen bringen die Partien großen Spaß.

cfr 28

Auch Solospieler kommen auf ihre Kosten. Es kann gegen bis zu vier historische Dummy-Fahrer angetreten werden. Diese werden durch ein ausgeklügeltes und abwechslungsreiches System simuliert und das funktioniert nach etwas Eingewöhnung richtig gut. Diese Dummys können auch im Mehrspielerspiel mit eingebaut werden, um das Fahrerfeld zu vergrößern.

Die vier verschiedenen Strecken bieten viel Abwechslung, da sie sich ganz unterschiedlich spielen und zum Ausprobieren verschiedener Strategien einladen. Für ein komplexeres und noch strategielastigeres Spiel, können dem Spiel auch noch Boxenstops und verschiedene Reifenarten hinzugefügt werden. Damit kommen auch erfahrene Spieler nach mehreren Partien noch voll auf ihre Kosten.

cfr 30

Der Einstieg in das Spiel ist nicht ganz so leicht. Anfänger werden Probleme haben, ein gutes Auto passend zur Strecke zusammenzustellen und sind gegenüber erfahrenen Spielern deutlich im Nachteil, wenn nicht sogar chancenlos. Dafür gibt es aber in der Anleitung eine optional Handicap-Regel, durch die den erfahrenen Spielern weniger Punkte zum Bau des Boliden zur Verfügung gestellt werden. Das sorgt für einen fairen Ausgleich.

Bei der Gestaltung des Spiels bin ich hin und her gerissen. Einerseits kann ich die Entscheidung, den Spielplan und die Karten so schlicht wie möglich zu halten, sehr gut nachvollziehen. Aber andererseits würde eine schön gestaltete Rennstrecke mit Zuschauertribünen für mehr Rennatmosphäre sorgen. Da hätte ein Zwischending dem Spiel sicher gutgetan.

cfr 32

Brettspieler, die eine gewisse Motorsport-Affinität besitzen und auf der Suche nach einer sehr guten Rennsimulation sind, können bei CHAMPIONSHIP FORMULA RACING bedenkenlos zugreifen. Leider besteht bei Spielern, die beim Begriff Monza an eine Käsesorte denken, die Gefahr, dass das Spielgeschehen als etwas zu trocken empfunden wird. Wer Rennsportmuffel an das Thema heranführen will, kann einen Blick auf das auch sehr gute und eher „arcadigere“ Formula D wagen.

CHAMPIONSHIP FORMULA RACING hält, was es verspricht und macht dabei, außer bei kleineren Schwächen in der Anleitung und dem etwas biederen Design, alles richtig.

 

Wertung zum spiel

 

Bilder vom Spiel

Tags: 1-12 Spieler, Karten, Autorennen, 30-120 Minuten

unser wertungssystem

unterstütze uns