banner discord

Brettspiele günstig kaufen
TEST // MYSTERIUM PARK

TEST // MYSTERIUM PARK

Nebel umstreicht die Zelte und Buden des kleinen verschrobenen Jahrmarktes MYSTERIUM PARK. Die Lokalzeitung berichtet von Geistererscheinungen. Und die letzte Direktorin des Parks ist spurlos verschwunden. Können die übersinnlichen Ermittler den Geist verstehen, den Verbleib der Direktorin klären und einen Täter ausfindig machen oder wird der Jahrmarkt zuvor seine Zelte abbrechen?

 

infos zum spiel

MYSTERIUM PARK stammt aus unserer privaten Sammllung.
Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

 

Ein Blick in die Kristallkugel

 

Ein Spieler übernimmt die Rolle des Geistes und übersendet Hinweise mittels abstrakter Bildkarten. Ein bis fünf weitere Spieler agieren als Medien und empfangen die Botschaften des Geistes. Gemeinsam beraten sie über die Bedeutung der Hinweise und versuchen in sieben Runden zunächst die Unschuldigen zu erkennen und schließlich den Täter zu fassen.

Die Ermittler sollten mindestens zehn Jahre alt sein und ungefähr 30 Minuten für die Klärung des Falls benötigen. Wie schon das große Original MYSTERIUM, stammt auch MYSTERIUM PARK von Oleg Sidorenko und Oleksandr Nevskiy. Die Illustrationen stammen von Xavier Collette und M81 Studio.

Mittels einer Handlungskarte wird für den Geist festgelegt, welche Person auf dem Brett von einem Medium zu erraten ist. Sollte der Geist dazu einmal nicht die passenden Bildkarten auf der Hand halten, darf dieser für ein Ticket beliebig viele Karten abwerfen und nachziehen. Hat ein Medium die Person oder den Ort gefunden, hilft es den anderen Medien und erhält keine weiteren Hinweise vom Geist bis alle Spiritisten ihre Person oder ihren Ort gefunden haben.

Am Ende bleiben drei Personen- und Ortskarten übrig. Einer von ihnen ist der Täter. Sie werden in den drei Spalten auf dem Spielbrett (römisch 1-3) ausgelegt. Eine der drei Ortskarten kommt zufällig dazu. Auf der letzten Handlungskarte des Geistes ist die Spalte des Täters angegeben. Nun erhalten alle Medien eine letzte Vision aus zwei Bildkarten. Eine verweist auf den Täter, eine auf den Ort. Sind sich alle Spiritisten einig, verkünden sie, welche Person sie für den Schuldigen halten. Liegen sie richtig, gewinnen sie das Spiel. Andernfalls bricht der Jahrmarkt seine Zelte ab und verschwindet.

 

Das Material

 

Die kleine Box ist prall gefüllt und alles ist gut untergebracht. Das Spielbrett ist solide und die Karten in gewohnt guter Qualität. Auch die Pappmarker haben einen festen Platz und fliegen nicht in der Schachtel umher. Die großformatigen Bildkarten entsprechen denen aus DIXIT und MYSTERIUM.

Die deutsche Anleitung liest sich gut und ist angenehm kurz. Sie enthält Beispiele und lässt keine Fragen offen.

Tags: Bilder deuten, Kommunikation, 30 Minuten, Deduktion, 2-6 Spieler, Familienspiel, Kooperativ

unser wertungssystem

unterstütze uns