TEST // SHERLOCK - Staffel 5

TEST // SHERLOCK - Staffel 5

Die SHERLOCK-Reihe von ABACUSSPIELE bietet eine stetig wachsende Anzahl an Ablegern, wobei Fans der Reihe bereits aus einem sehr großen Repertoire an unterschiedlichsten Geschichten wählen können. Mit MORD IM NACHTZUG, DIE FÄLSCHUNG und SÉANCE MIT EINEM TOTEN erschienen 2021 3 neue Ableger der Reihe, die Spielenden neue Fälle in den drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden präsentieren. Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, diese neuen Ableger genauer unter die Lupe zu nehmen. 

 sherlock staffel 5 info

ABACUS SPIELE hat uns SHERLOCK - STAFFEL 5 freundlicherweise für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

 

Darum geht es im Spiel!


Die neuen Teile der SHERLOCK-Reihe folgen den exakten Regeltexten ihrer Vorgänger. Fans der Reihe können also direkt ins Spiel einsteigen, ohne vorher den Regeltext zu studieren. Generell gilt, dass die Spielgruppe (bestehend aus 1-8 Spielenden) einen Fall anhand von Hinweisen lösen muss, die sie als Handkarten im Uhrzeigersinn ausspielen.


Während die erste Hinweiskarte als festgeschriebener Spielaufbau in der Mitte des Spielfeldes ausliegt, erhalten alle Spielenden 3 Handkarten (2 Handkarten bei 6 oder mehr Spielenden), die sie mit der Spielgruppe begrenzt mitteilen können. Alle Hinweiskarten verfügen dafür über Schlagworte oder Überschriften, die die Spielenden mit der Spielgruppe teilen dürfen, um eventuelle Verbindungen bestimmter Hinweiskarten zu erörtern, bevor sie die Karten in die Spieltischmitte ausspielen. Sobald die Karten ausgespielt worden sind, ist der Hinweis für alle zugänglich, sodass auch der Rest des Kartentextes gelesen werden kann.

 

sherlock staffel 5 102


Das ist relevant, da nicht alle Hinweiskarten wirklich relevant für die Lösung des Falles sind. Die Aufgabe der Spielgruppe ist es damit kooperativ zu überlegen, welche Hinweise sie wirklich weiterbringen und welche nicht. Zusätzlich ist es besonders wichtig genau darauf zu achten, da die Spielgruppe zum Ende des Spiels mindestens 6 Karten abgeworfen haben muss, da das Spiel ansonsten sofort verloren ist. Sind alle Hinweiskarten des Kartenstapels und alle Handkarten ausgespielt oder abgeworfen, muss die Spielgruppe die vorhandenen Hinweise analysieren und eine Theorie des Tatherganges erörtern. Sind sie sich einig, wird ein Aufkleber im Regelheft gelöst, wodurch ein Fragebogen ausgeklappt werden kann.


Anhand ihrer Ideen zum Fall müssen die Fragen des Fragebogens beantwortet werden, bevor schlussendlich die Auflösung des Falls vorgelesen werden kann. Für jede richtige Antwort der Spielgruppe erhält sie 2 Punkte, für jede für den Fall irrelevante Karte 1 Minuspunkt. Die sich daraus ergebene Punktzahl dient der Spielgruppe einerseits als Highscore (um sich zum Beispiel mit befreundeten Spielgruppen zu messen) und andererseits als Überblick, wie gut sie den Fall gelöst haben.

 

Was ist in der Box?

Alle Teile der SHERLOCK-Reihe enthalten einen Kartenstapel mit Illustrationen, die von Tagebucheinträgen bis hin zu Zeichnungen des Tatortes oder gezeichneten Fotografien reichen. Qualitativ sind die Karten und Illustrationen von guter Qualität, sodass sie ihrem Nutzen vollkommen gerecht werden. Besonders die Größe der Karten könnte für Spielende mit Augenproblemen aber zum Problem werden, da einige Karten verlangen, dass sie ganz genau betrachtet werden müssen und die jeweiligen Hinweise sehr klein sind.


Das enthaltene Regelheft, welches auch die Komplettlösung des Falls und den Fragebogen enthält erfüllt seinen Zweck sehr gut, sodass Spielende mit unterschiedlichsten Erfahrungsstand direkt ins Spiel einteigen können, ohne sich lange mit den Regeln aufhalten zu müssen.

 

unser wertungssystem

unterstütze uns

https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele