TEST // EXIT – DAS DUNKLE SCHLOSS

Test | EXIT – Das dunkle Schloss

Immer hatte der alte Gaston eine schaurige Geschichte auf Lager, insbesondere wenn es um den unheimlichen Besitzer des dunklen Schlosses geht. Gaston ist sich sicher, dass es dort nicht mit rechten Dingen zu geht und beschließt, dem Geheimnis auf die Spur zu gehen. Doch seither war Gaston nicht mehr gesehen. Als ihr euch dazu entschließt, euch auf die Suche nach dem alten Gaston zu begeben, packt ihr schnell euren Rucksack ein und begebt euch in den dunklen Wald, um zum unheimlichen Schloss zu gelangen. Im finsteren Wald beschleicht euch ein unheimliches Gefühl und ihr seid euch nicht mehr so sicher, ob die Schauergeschichten über DAS DUNKLE SCHLOSS nicht doch wahr sein könnten.


exit das dunkle schloss info

 

KOSMOS hat uns EXIT - DAS DUNKLE SCHLOSS freundlicherweise für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!

 

Puzzle

Wie bei allen EXIT Spielen habt ihr auch bei EXIT – DAS DUNKLE SCHLOSS erst einmal nur wenige Informationen. Die Anleitung gibt wie immer einen Einblick in die Spielmechanik, einen ersten Einstieg in die Geschichte und erste Hinweise, des Weiteren euren Rucksack und das erste Puzzle. Welches auch gleich gelöst werden möchte.

Dann geht es auch schon los mit dem Rätseln. Ihr versucht nun mit Hilfe der Hinweise, die erste Kiste zu öffnen, um weitere Hinweise über den Verbleib von Gaston zu erhalten. Dies sollte mit dem euch vorliegende Spielmaterial möglich sein.

 

exit das dunkle schloss 100

 

Habt ihr das geschafft, erhaltet ihr weitere Hinweise, mit welchen ihr die folgenden Rätsel lösen könnt, um dadurch wiederum an weitere Hinweise zu gelangen. Die Hinweise stellen euch nicht nur vor immer neuen Rätseln, sondern geben auch immer weitere Details der Geschichte preis.

Ob eure Lösung richtig ist, könnt ihr mit Hilfe einer Decodier-Scheibe überprüfen. Stimmen die Kiste des aktuellen Rätsels und die Kiste auf der Rückseite überein, ist die Lösung korrekt und weitere Hinweise werden verfügbar.

Kommt Ihr gar nicht weiter, gibt es die Möglichkeit, weitere Hinweise zu holen. Diese sind der Spielanleitung angehängt. Für jedes Rätsel gibt es 2 Hinweise und wenn die Lösung dann immer noch ein Rätsel bleibt – gibt es als dritter und letzter Hinweis, die Lösung selbst, die auch in der Spielanleitung enthalten ist.

EXIT – DAS DUNKLE SCHLOSS ist geschafft, wenn ihr das letzte Rätsel gelöst habt.

 

exit das dunkle schloss 111

 

 

Rucksack

Wie bei allen EXIT Spielen ist das Material mit Liebe zum Detail produziert. Die seltsamen Teile und die Decodier-Scheibe sind aus festem Papier, welches zwar dünn ist, aber vollends Ihren Zweck erfüllen. Vor Spielbeginn muss die Decodier-Scheibe noch zusammengebaut werden, wobei mir diese besser gefällt, als bei bisherigen EXIT Spielen, da hier direkt auf der Rückseite ersichtlich ist, ob die eingegebene Lösung korrekt ist.

Die Puzzleteile sind in gewohnt guter Kosmos Qualität und funktionieren einwandfrei. Insgesamt gibt es 4 Puzzle mit je 88 Teilen.

Es gibt noch 12 Rätseldokumente, aus Papier, welche die zu lösenden Rätsel enthalten.

Zudem gibt es eine Anleitung, die die Spielmechanik erklärt, einen Einstieg in das Spiel gibt und die Hinweise und Lösungen enthält.

 

Tags: Deduktion, Familienspiel

unser wertungssystem

unterstütze uns