https://www.fantasywelt.de/Brett-Kartenspiele
SPIEL’19 // Podiumsdiskussionen am Samstag

SPIEL’19 // Podiumsdiskussionen am Samstag

Dieses Jahr wird auf der SPIEL’19 in Essen am Samstag viel diskutiert. Es werden an diesem Tag fünf Veranstaltungen stattfinden, die sich mit verschiedenen Themen rund ums Thema Spielen auseinandersetzen. Die Veranstaltungen finden jeweils in den Sälen Berlin und Rheinland statt. Einige sind in englischer und einige in deutscher Sprache gehalten.

 

26.10.2019, 11.00 Uhr, Saal Rheinland:

Spiele in Bibliotheken und Ludotheken – Spielen im öffentlichen Kulturraum

Die Spiele-Autoren-Zunft veranstaltet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Spiele in Bibliotheken und Ludotheken – Spielen im öffentlichen Kulturraum“, denn Spiele bekommen eine zunehmende Bedeutung im öffentlichen Kulturraum, ergänzen das Angebot von Bibliotheken und bringen diesen verlorene Zielgruppen zurück. Vertreter aus den verschiedensten Bereichen berichten aus ihren Praxiserfahrungen mit der Ausleihe und dem Einsatz von Spielen. In der Diskussion werden die Perspektiven und Chancen beim Einsatz dieses Mediums thematisiert. Auch die gegenwärtig ungenügend umgesetzte Bibliothekstantieme für die Spieleautoren wird eine Rolle spielen. Für das Podium sind folgende Institutionen bzw. Personen geplant: Christian Beiersdorf (Moderation, Geschäftsführer der Spiele-Autoren-Zunft), Petra Fuchs (Spielecafé der Generationen in Pfarrkirchen), Renate Fuchs (Koordinatorin der European Toy Libraries), Thomas Patzner (Leiter der Stadtbücherei Ahrensburg), Michael Schmitt (Spielwiese in Berlin, Beisitzer im Verband der Spieliotheken/Ludotheken) und Martina Silbermann (SpielTruhe,  Lieferant der öffentlichen Bibliotheken).

October 26, 2019, 1 p.m, in Saal Berlin:

Board games in Iran – a largely unknown yet expanding market

Modern board games are also in high demand in Iran. The first board game café opened here in 2013; in the capital Tehran alone, there are now more than 50, and throughout the whole country, about 300. More than one million games were sold in Iran last year.

Sohrab Mostaghim is a publisher and author who will report on the growing gaming scene in his home country. He will tell us about the desire to learn new games and the difficulties in obtaining them. What do Iranians like to play, and what social role does the game scene play? Podium: Sohrab Mostaghim, Persian Dice/Reality Game, Hosted by: Frank Zirpins, Friedhelm Merz Verlag.

26.10.2019, 14.00 Uhr, Saal Berlin:

YouTube, Podcast und Co – Die digitale Welt der analogen Spiele

In diesem Panel geben erfahrene YouTuber, Podcaster und Blogger Auskunft über ihre Kanäle und ihren Erfolg, denn ein großer Teil der Berichterstattung über die analoge Szene läuft mittlerweile digital. Stephan Willis (Boardgame Digger), Nico Wagner (Brettagoge), Benjamin Törck (Brettspielblog.net), Christoph Dick (Better Board Games),  Julia Zerlik (Spiel doch mal!) und Daniel Wüllner (Süddeutsche Zeitung) diskutieren Fragen wie: „Mit welchem Selbstverständnis werde ich YouTuber, Blogger, Podcaster? Wie gestalte ich mein Programm? Wie gewinne ich mein Publikum und wie behalte ich es? Wie unabhängig kann ich als Betreiber eines solchen Kanals sein?“. Moderation: Frank Zirpins, Friedhelm Merz Verlag.

October 26, 2019, 3 p.m. In Saal Berlin:

20 Years of Portal publishing

This year Portal Games is celebrating its 20th birthday! Ignacy Trzewiczek, owner of Portal Games, is using this anniversary as an opportunity to look back on 20 years of company history. Find out via 20 short true stories – some funny, some shocking – how a dream grew over 20 years and how Portal Games – now one of the biggest board game companies in Europe – became market leader. Hosted by: Ignacy Trzewiczek.

October 26, 2019, 4 p.m. In Saal Berlin:

How boardgames make the world a better place

A young Swedish teenager is currently opening the eyes of many people: We have to be more careful with our planet. The environment and ecology have also found their way into the world of board games. Games such as OCEAN CRISIS or CO2 take up the topic of environmental protection and develop visions for a clean future. In this way, games convey a sense of how valuable our planet is.

But sustainability is also an issue beyond the game board. What are the origins of the materials used in games? Wood or plastic? What is the life cycle assessment for the box and its contents? Every game also leaves an ecological footprint.

Many publishers are now breaking new ground, offering to take used games back for recycling or paying attention during production to use materials and processes that protect the environment. Environmental protection and sustainability are also becoming more popular as topics for games.

Podium: Rajive Gupta, Queen Games (Troisdorf, D), Chi Wei Lin, Shepherd Kit (Taiwan), Eko Nugroho, Kummara (Indonesia), Jelena Kuhn, Bioviva (France), Romina Schwark (Jumbo Spiele (Haan, D). Hosted by: Frank Zirpins, Friedhelm Merz Verlag.

Quelle

Tags: Spiel19_informationen

Drucken E-Mail