TRAINTOPIA // Erscheint 2020 bei Board & Dice

TRAINTOPIA // Erscheint 2020 bei Board & Dice

Mit Traintopia erscheint 2020 eine weitere Neuheit bei Board&Dice. Das Spiel stammt vom Autor Przemek Wojtkowiak und wurde von Jakub Fajtanowski & Zbigniew Umgelter in Szene gesetzt. Es wird sich von 2-4 Spielern spielen lassen und bietet rund 30 Minuten Spielzeit. Vorerst ist nur eine englische Version angekündigt.

 

Das sagt der Verlag zum Spiel

Es ist in der Tat ein wirklich wunderbarer Tag, denn heute beginnen wir unseren großen Wettbewerb! An der Schwelle zur Nation Traintopia - einem Land mit sauberen, effizienten und schnellen Verkehrsmitteln - suchen wir einen neuen Präsidenten, und wir wissen genau, wen wir für diese Aufgabe haben wollen!

In Traintopia müssen Sie ein futuristisches Eisenbahnparadies mit Netzen und Strecken für Güter, Pendler und Touristen schaffen. Wie genau machen Sie das? Das ist ganz einfach! Sie sind an der Reihe:

Entwerfen Sie aus dem aktuellen Angebot einen Spielstein, einen Pendler, einen Touristen, einen Postsack oder einen Zug.

Erweitern Sie Ihr Netz, indem Sie die neu entworfene Komponente hinzufügen.

Kacheln erweitern Ihre Routen. Pendler und Touristen erhalten Siegpunkte, wenn sie platziert werden. Postsäcke und Züge bieten Endspielbonusse. Genauer gesagt, die Spielsteine zeigen Zuggleise, die durch verschiedene Arten von Bezirken verlaufen, die von verschiedenen Arten von Pendlern nachgefragt werden. Außerdem finden Sie entlang der Strecke verschiedene Orientierungspunkte, die Touristen anziehen. Sie müssen die richtige Balance finden, um Ihr Punktepotenzial zu maximieren.

Nach acht oder neun Runden (abhängig von der Anzahl der Spieler) endet das Spiel, dann zählen die Spieler abgeschlossene Strecken und erhalten Bonus-Siegespunkte aus einzelnen Torkarten.

Quelle: Pressemitteilung

 

Tags: Karten draften, 2-4 Spieler, 30 Minuten, Teile Platzieren

Ebenfalls interessant:

genderneutral

Bedingt durch einen besseren Lesefluss hat sich unsere Redaktion, in der viele Frauen sind, darauf geeinigt zukünftig nur noch die männliche Form anzuwenden. Diese richtet sich ausdrücklich an jedes Geschlecht. Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen.